Cleverly vs. Kovalev

Derzeitiger WBO-Pflichtherausforderer Brähmer sieht keinen Favoriten!

Nathan Cleverly (26-0, 12 K.o.´s) geht volles Risiko! Am 17. August trifft der Halbschwergewichts-Weltmeister des Verbandes WBO in der Motorpoint Arena von Cardiff, Wales, auf den Russen Sergey Kovalev (21-0-1, 19 K.o.´s). Dabei handelt es sich um eine freiwillige Titelverteidigung seines WM-Gürtels. Der Gegner des 26-Jährigen hat es aber in sich. Der vier Jahre ältere, in den USA lebende, Herausforderer ist bisher in 22 Kämpfen ungeschlagen und hat davon 19 Siege vorzeitig errungen. Diese Fakten beunruhigen das Lager des Champions jedoch nicht.

Cleverly sieht der Herausforderung, gegen einen echten „K.o.-König“ zu boxen, jedenfalls freudig entgegen. „Wir kennen beide nur eine Richtung, den Vorwärtsgang. Am Samstag wird es im Ring knallen“, versprach der Lokalmatador den Fans vorab auf einer Pressekonferenz am Mittwoch. Kovalev war hingegen eher schweigsam. „Wartet ab, bis wir beide im Ring stehen. Dann wird man sehen, wer der Stärkere von uns ist“, so die Worte des Russen.

Ob nun Cleverly oder Kovalev: Wer sich nach dem 17. August WBO-Weltmeister nennt, bekommt es schon bald mit dem Pflichtherausforderer zu tun. Diesen Status will Jürgen Brähmer (40-2, 31 K.o.´s) nur eine Woche später gegen Stefano Abatangelo (17-2-1, 6 K.o.´s) in der Schweriner Sport- und Kongresshalle bestätigen.

Brähmer selbstbewusst: „Ich selbst sehe das Duell zwischen Cleverly und Kovalev als offene Angelegenheit. Für mich ist nur klar, dass ich nach einem Erfolg am 24. August gegen den Sieger antreten werde. Dann hole ich mir meinen WM-Gürtel zurück!“

Quelle: Sauerland Event

Bewerten Sie diesen Beitrag