Christian und der Sultan holen in Galati den Hammer raus

EC-Boxing Ein Bericht von Wolfgang Weggen

Die Schrecksekunde am letzten Freitag hat die komplette EC-Truppe  inzwischen relativ gut verdaut. Aber was war da im Hamburger Gym nur passiert? Hier die Auflösung: Nuri Seferi, einer der Hauptkämpfer beim EC-Kampftag am kommenden Freitag in Galati (Rumänien), hat sich beim Abschluss-Training den linken Bizeps verletzt, dazu noch eine Sehne angerissen, kann nicht gegen Routinier Danny Williams in den Ring steigen.

„Das tut mit für Nuri mächtig leid,“ so Promoter Erol Ceylan. „Acht Wochen  lang hat er sich hart auf das Duell mit Williams vorbereit und jetzt das. Nuri ist sehr, sehr traurig. Wir waren bei verschiedenen Ärzten, aber alle haben abgewinkt. Mit Nuris Arm geht zur Zeit nichts, das muss richtig auskuriert werden“.

Glück für Ceylan, dass er gleich Ersatz zur Stelle hat. Schwergewichtler Marcin Rekowski springt ein. Der Pole war Sparringspartner von Seferi und Christian Hammer in Hamburg, ist also topfit. Ob der inzwischen 35-Jährige, der einen tadellosen Kampfrekord aufweisen kann (9 Siege, davon 8 durch Knockout) tatsächlich gegen den Brixton-Bomber Williams bestehen kann, wird sich zeigen. Eurosport überträgt den Kampfabend aus Galati ab 20.30 Uhr, das Duell Rekowski – Williams können wir also live verfolgen.

Es wird mit Sicherheit ein spannender Boxabend in der Stadt nahe der ukrainischen Grenze. Denn Lokalmatador Christian Hammer, der amtierende WBO-Europameister ist in Galati geboren und aufgewachsen, bekommt mit dem starken Norweger Leif Larsen einen ganz harten Burschen als Herausforderer vorgesetzt. Wir erinnern uns: Bei seinem letzten Fight in Berlin hat „Wikinger“ Larsen Amateur-Weltmeister Odlanier Solis aus dem ARENA-Boxstall das Leben sehr schwer gemacht, ihm nur einen schmeichelhaften Punktsieg überlassen. Das ist Larsens einzige Niederlage in 18 Profikämpfen (14 K.o.-Siege). Ceylan: „Wenn Christian den Norweger packt, wovon ich natürlich ausgehe, dann kann er demnächst im Konzert der ganz Großen mitspielen“.

Ganz hart wird es am Freitag auch für Mittelgewichtler Gökalp Özekler. Denn der „Sultan“ aus Hamburg trifft im Kampf um den vakanten WBO-Interconti-Titel auf den in der Schweiz lebenden Istvan Szili. Der Ungar Szili hat seine 17 Profikämpfe allesamt gewonnen, sieben Mal siegte er durch Knockout.

Promoter Ceylan geht davon aus, dass die Sporthalle in Galati wieder sehr gut gefüllt sein wird – wie schon beim Kampftag im Februar . „Hier ziehen alle Verantwortlichen richtig mit, ich hoffe, dass wieder 5000 bis 6000 Fans zu diesem Spektakel in die Halle kommen“. Insgesamt stehen acht Kämpfe auf dem Programm.

Bewerten Sie diesen Beitrag