Chisora fordert auf PK: Parker-Kampf als Main Event oder mehr Börse!

Dass Dereck Chisora auf Pressekonferenzen gern mal auffällt, ist bereits hinreichend bekannt. Gestern war es für den Briten mal wieder soweit. „War“ Chisora verfiel einer Tirade auf der angesetzten Pressekonferenz.

Hauptkampf oder mehr Börse: Dereck Chisora könnte Kampf gegen Parker platzen lassen!

Am 26. Oktober wird Dereck „War“ Chisora wieder in den Ring steigen. Auf der Undercard des WBSS-Finales im Superleichtgewicht zwischen Regis Prograis (24-0, 20KOs) und Josh Taylor (15-0, 12KOs) im Kampf um den IBF-, WBA-, WBC-Diamond und den vakanten Ring Magazine Titel, wird der Schwergewichtler gegen den Neuseeländer Joseph Parker sein Glück suchen.

„Ich hab nur ein paar Fragen, die ich gern klären würde, während wir hier sitzen“, begann Chisora (31-9, 22KOs) zunächst auf der gestrigen Pressekonferenz. Sein Kontrahenten für den 26. Oktober, Joseph Parker, war nicht zugegen, was Chisora gelegen kam. „Wer macht hier das Main Event?“, fuhr er fort. „Der Herr, der neben dir sitzt (Regis Prograis, Anm. d. Red.)„, entgegnete Promoter Eddie Hearn, der das Event zusammen mit Kalle Sauerland veranstalten wird.

„Darauf hab ich keinen Bock“, schoss Chisora sofort -sichtlich „not amused“- zurück, bevor seine mit Kraftausdrücken gespickte Tirade begann. „Ich werde nicht für die Jungs die O2 Arena ausverkaufen, damit sie im Main Event stehen. Wir müssen das ändern. […] Entweder du packst mich in den Hauptkampf oder ich werde das verdammte Event sein lassen“, so der 35-Jährige.

„[…] Ich bin es leid, die Show auszuverkaufen. Gib mir was von dem verf***ten Geld und pack es in meine Tasche“, so Chisora weiter. „Ich mach erst weiter, wenn du mir sagst, dass ich im Main Event boxen werde. Wenn nicht, gib mir mehr Geld und wir kommen ins Geschäft. Es tut mir Leid, dass ich das tun muss, aber es fühlt sich an, als würdest du mich ohne Vaseline f***en.“, so Chisora, der sich weiter in Rage redete.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

F…k Vaseline #warchisora

Ein Beitrag geteilt von Derekchisora🥊 (@derekwarchisora) am

„Kein Schwein interessiert sich für die Ali Trophy, das ist vorbei. Die Schwergewichte sind zurück. Mike Tyson sagte es bereits, als AJ Wladimir Klitschko ausgeknockt hat, es gibt nicht noch mehr Geld für die kleinen Typen, das Geld kommt zurück ins Schwergewicht. Wir haben seit den letzten sechs Monaten nichts mehr von der Ali Trophy gehört und jetzt wollen sie auf unsere verdammte Show auf Sky aufspringen. Ich hab es satt, gib mir mehr Geld und wir können wieder Geschäfte machen!“

Joseph Parkers Manager stimmt Chisora zu

Auch Parkers Manager David Higgins stimmte Chisora, der auf der Pressekonferenz noch verkündete, nicht mehr mit Dave Coldwell zu trainieren, in einem Interview mit Sky Sports später zu. „Ja, ich stimme dem zu. Parker-Chisora oder Chisora Parker, wie es die Briten gern nennen, ist kommerziell gesehen die größere Attraktion, wenn es um Ticketverkäufe für die O2 Arena oder Einschaltquote geht. Es hängt davon ab, wie sie die Entscheidung treffen. Technisch gesehen ist Prograis vs. Taylor im Bezug auf die Titel besser, aber in Bezug auf Fanfavoriten und aufregende Boxkämpfe ist Parker-Chisora das größere Ereignis, also stimme ich Chisora zu.“

Wie es mit Chisora in Sachen Trainer weitergehen wird, soll in den kommenden Tagen bekanntgegeben werden. Es bleibt zudem spannend abzuwarten, ob der Brite, der früher unter dem Kampfnamen „Del Boy“ bekannt war, seinen Worten Taten folgen lassen wird, sofern Hearn die Börse nicht nachbessern sollte.

Chisora fordert auf PK: Parker-Kampf als Main Event oder mehr Börse!
5 (100%) 21 vote[s]