Back in Business! Amir Khan zerstört Phil Lo Greco in 39 Sekunden!

Ein furios aufgelegter „King Khan“ verschwendete zwei Jahre nach seinem letzten Kampf keine Zeit und überrollte seinen chancenlosen Kontrahenten in Runde 1.
Ein furios aufgelegter „King Khan“ verschwendete zwei Jahre nach seinem letzten Kampf keine Zeit und überrollte seinen chancenlosen Kontrahenten in Runde 1.

Amir Khan ist zurück

Über 5 Jahre ist es her, als Ex-Weltmeister Amir Khan zuletzt einen vorzeitigen Sieg feiern konnte. Doch sein damaliger Erfolg, wo sein Gegner nach der 10. Runde aus dem Kampf genommen wurde, war nichts im Vergleich zu dem, was sich am Samstagabend in der Liverpooler Echo Arena abspielte. Sein Gegner Phil Lo Greco ging in der Vergangenheit bereits über die Distanz mit Leuten wie Shawn Porter, doch dieses Mal war er weit davon entfernt.
Amir Khan zerstört Phil Lo Greco3

Kaum war der Ringgong zum diesem Kampf ertönt, da lag der Kanadier mit italienischen Wurzeln schon auf dem Hosenbund. Eine pfeilschnelle Rechte Khans hatte ihn gut erwischt, während er noch gar nicht so recht anwesend war. Zeit zur Erholung blieb ihm nicht, denn der bis in die Haarspitzen motivierte Khan wollte seinen britischen Fans in der Halle und auch dem Rest der Welt beweisen, dass mit ihm noch zu rechnen ist. Ohne Erbarmen setzte er nach, schoss ein Trommelfeuer auf den überforderten Lo Greco ein, bis dieser abermals zu Boden ging und von Ringrichter Victor Loughlin aus dem Kampf genommen wurde

Amir Khan zerstört Phil Lo Greco2

Auch wenn Lo Greco mit Sicherheit nicht zu den besten Weltergewichtlern der Welt zählt, war er bisher in seiner Karriere trotzdem nie in der Schnelligkeit aus dem Ring gefegt worden. Klar ist trotzdem, dass für Amir Khan in Zukunft noch deutlich härter Aufgaben anstehen werden. Beim Interview danach kam es noch zu einem Wortgefecht mit dem ebenfalls anwesenden Erzrivalen Kell Brook. Ob es demnächst wirklich zu diesem Duell kommt, hängt momentan vom Gewicht ab. Khan  sagte nach seinem Sieg, dass er sich im Weltergewicht wohl fühlt, wohingegen Brook seit neustem im Super-Weltergewicht unterwegs ist, nachdem er in der Vergangenheit bereits große Schwierigkeiten hatte das Limit im Weltergewicht zu bringen. Interessant wäre ein solcher Kampf allemal.
Amir Khan zerstört Phil Lo Greco4

 

Tommy Coyle neuer Commonwealth Champion

5 Jahre nach seinem ersten Anlauf auf den Titel, ist nun der Traum des 28-jährigen Tommy Coyle endlich in Erfüllung gegangen. Der bisherige Titelträger Sean „Masher“ Dodd versuchte sein bestes, fand aber kein Mittel gegen die über die Führhand geschlagene Rechte von Coyle. Schon früh schlug diese Hand bei Dodd ein, in der vierten Runde musste er das erste Mal zu Boden. Im sechsten Durchgang war es abermals die Rechte, die für einen Niederschlag sorgte. Coyle setzte rigoros nach, vernachlässigte auch den Körper seines Gegners nicht, bis das Handtuch aus der Ecke Dodds geflogen kam. Wie schon im Vorfeld des Kampfes gingen beide Boxer im Anschluss extrem respektvoll miteinander um und hatten nichts als lobende Worte für den Gegenüber übrig. In einer Sportart, in der hässliche Szenen außerhalb des Ring keine Seltenheit sind, wirkt so ein fairer Umgang unter den Sportlern doch sehr erfrischend