Arsen Goulamirian neuer WBA-Weltmeister im Cruisergewicht

Goulamirian-MerhyDer Franzose Arsen Goulamirian hat es geschafft! Mit einem TKO-Sieg über Ryan Merhy, darf sich Goulamirian jetzt regulärer Weltmeister der WBA im Cruisergewicht nennen.

Arsen Goulamirian mit TKO-Sieg in Runde 11

Zu Beginn des WBA-Titelkampfes im fanzösischen Marseille, war es vor allem der Belgier Ryad Merhy, der besser in den Kampf fand. Goulamirian hatte seine Mühe, wertvolle Treffer zu landen, die die Punktrichter und vor allem auch seinen Kontrahenten beeindruckten. Doch das Blatt sollte sich wenden.

Bei Merhy machten sich mehr und mehr konditionelle Probleme bemerkbar. Immer wieder ließ sich der Belgier an den Seilen stellen und mit Schlägen von Goulamirian eindecken. Vor allem zum Körper konnte der Franzose wertvolle Treffer landen. Zur Mitte des Kampfes lag er dann auch bei den Punktrichtern vorn.

Trainer Abel Sanchez, der auch Golovkin und Murat Gassiev trainiert, forderte dennoch mehr Einsatz seines Schützlings. Mit Erfolg: Goulamirian dominierte immer mehr, brachte die besseren Hände ins Ziel und war insgesamt der effektivere Boxer. In der elften Runde ließ der gebürtige Armenier dann keine Zweifel mehr darüber offen, wer der bessere Mann im Ring ist. Nach einer heftigen Schlagsalve an den Seilen, brach der Referee den Fight folgerichtig ab. Goulamirian siegte damit im 23. Kampf als Profi (15 KOs) und sichert sich den regulären WM-Titel der WBA.

https://www.youtube.com/watch?v=OPGhqNSNxFA

Für Ryan Merhy bedeutet das vorzetige Ende auch die erste vorzetige Niederlage seiner Profikarriere (24 Siege). Arsen Goulamirian kann nun auf einen Showdown mit dem Sieger aus dem WBSS Cruisergewichtsfinales zwischen WBO/WBC-Weltmeister Oleksandr Uysk und WBA(Super)/IBF-Weltmeister Murat Gassiev hoffen!

Auf der Undercard konnte das wohl größte SES-Talent Mohammed Rabii seinen fünften Profisieg feiern. Der Weltergewichtler siegte über den Ungarn Guiseppe Lauri durch TKO im dritten Durchgang.