Andy Ruiz wird immer schlanker – Fit für das Rematch gegen Anthony Joshua

Es ist fast nicht zu glauben, wie sich Weltmeister Andy Ruiz in shape gebracht hat. Links auf dem Foto sieht man wie Ruiz beim ersten Kampf gegen Joshua ausgesehen hat und rechts heute, ein völlig veränderter Andy Ruiz.

Es ist fast unglaublich wie sich der Champion Andy Ruiz  figürlich und selbst vom Kopf her verändert hat

Der Promoter von Ex-Champion Anthony Joshua, Eddie Hearn, besteht darauf, dass der 1.98 große Joshua seine Vorbereitung auf das Rematch in Saudi-Arabien so angepasst, dass der Sparrings-Partner klein und übergewichtig ist und vor allem den mexikanischen Stil von Andy Ruiz kopiert.

Timothy „Mayhem“ Moten, der Sparrings-Partner von Anthony Joshua, der den kleinen dicken Andy Ruiz kopieren soll. Doch Andy Ruiz schein gar nicht mehr so dick zu sein.

Wie jetzt bekannt wurde scheint Hearn in dem US-Amerikaner Timothy „Mayhem“ Moten (5-0, 2 KO) den „richtigen“Sparrings-Partner für Joshua gefunden zu haben. Moten hat inzwischen mehrere Clips, die ihn beim Training am englischen Sportinstitut in Sheffield, wo auch AJ mit Trainer Rob McCracken trainiert, ins Internet hochgeladen.

Der 27-Jährige Morten ist in den fünf Kämpfen, die er seit dem Beginn seiner Profikarriere, vor zwei Jahren, absolviert hat, ungeschlagen und gewann zwei seiner bisherigen Fights vorzeitig durch KO.

Der kurze, untersetzte Stil des US-Boxers im Schwergewicht entspricht exakt dem Stil von Ruiz Jr. Der in Kentucky, in der Heimat von Muhammad Ali, geborene Boxer ist nur einen Zentimeter kleiner als der Andy Ruiz.

Moten, der Sheffield kurz verlassen hat, um London zu besuchen, wurde von talkSPORT mit folgenden Worten zitiert: „Wir werden sofort wieder ins Trainingslager zurückkehren und dann ist es wieder pressefreie Zone.

Andy Ruiz und Anthony Joshua bei der ersten Pressekonferenz zum „Clash in the Dunes.“

Eddie Hearn hat in einem früheren Interview gesagt: „Einen Typ ähnlich wie Ruiz, klein, ein bisschen mollig, schnelle Hände und zudem noch wirklich gut im Infight, ist leider schwer zu finden.“

Joshua hat bereits seinen langjährigen Freund Derek Chisora ​​zu Hilfe gerufen, wobei der Del Boy bestätigte, dass seine ähnliche Größe wie Ruiz hierbei eine Rolle spielte.

In Bezug auf sein Training sagte Hearn zuvor: „Es ist Wahnsinn. Es sind noch acht Wochen, und AJ ist bereits schon seit vier Wochen im Trainingslager.

„Wir werden im Training Sparrings-Partner verpflichten, die den Stil von Ruiz kopieren können.“

Das ist Andy Ruiz neuer Diätplan. Avocados statt Snickers.

„Beim letzten Mal hatten wir leider nur drei Wochen Sparring um uns auf den Stil und die Größe von Ruiz vorzubereiten, und es war schwierig, einen Mann ähnlich wie Ruiz zu finden, weil es einfach nicht viele wie ihn gibt.“

„Klein, ein bisschen mollig, schnelle Hände und von innen wirklich gut. Jetzt haben wir den Richtigen gefunden. Ich denke, die Vorbereitung wird großartig.“

AJ könnte jedoch einen weiteren Schock erleben, da Ruiz gerade dabei ist, seinen Körper zu ‚in shape‘ zu bringen, indem er Snickers gegen Avocados eintauscht.

Der WBA-, IBF-, WBO- und IBO-Champion hat seinen britischen Rivalen bereits gewarnt, dass er für den Rückkampf in Saudi Arabien „leichter, schneller und noch leistungsstärker“ sein wird.

Der 30-jährige Andy Ruiz wurde als ein Boxer ohne Chance eingeschätzt, als er kurzfristig für den WM-Kampf in New York als Ersatzmann einsprang.

Doch sein KO-Sieg über Anthony Joshua war sicher einer der der größten Boxschocker, die es je gab .

Die Boxfans waren noch im letzten Monat davon überzeugt, dass der Weltmeister  während einer Presse-Trainingseinheit in Diriyah mehr Gewicht zugelegt hätte. Da scheinen sich aber nicht nur die Boxfans getäuscht zu haben.

Andy Ruiz wird immer schlanker – Fit für das Rematch gegen Anthony Joshua
4.7 (93.06%) 49 vote[s]