Tina Rupprecht bleibt WBC-Weltmeisterin im Minimumgewicht!

Foto: Torsten Helmke

Im Kampf um die WBC-WM im Minimumgewicht, standen sich die deutsche Titelverteidigerin Tina Rupprecht (9-0-1, 3 Ko’s) und ihre spanische Herausforderin Catalina Diaz (6-2-0, 1 Ko) gegenüber.

Rupprecht gelingt Punktsieg über Diaz!

Im zweiten Hauptkampf der Hamburger Box-Gala German Edition, hatte es die Augsburgerin Tina Rupprecht mit einer starken Widersacherin zu tun. Die aus Spanien stammende Catalina Diaz machte von Beginn an nicht den Eindruck, als würde sie zum Verlieren kommen! Allerdings hatte die deutsche Titelverteidigerin in den ersten drei Durchgängen die besseren Aktionen auf ihrer Seite.

Foto: Torsten Helmke

Zwar blieb die Spanierin stets aggressiv, jedoch machte sich die boxerisch größere Klasse von Tina Rupprecht zunehmend bemerkbar. In der vierten Runde hatte die Deutsche eine Cut-Verletzung an der linken Stirn zu beklagen. Jene Situation kam allerdings durch einen unabsichtlichen Kopfstoß zustande.

Rupprecht bewies insgesamt die größere Ring-Intelligenz, welche diese mit sehenswerten Aktionen untermauerte. Mit guten Händen auf der Innenbahn und einem starken linken Haken, hinterließ die technisch überlegene Titelverteidigerin Eindruck beim Kampfgericht. Auch im letzten Drittel, des auf zehn Runden angesetzten Titelkampfes, blieb Rupprecht die Chefin im Ring.

Nach einem durchaus aktionsreichen Gefecht, entschieden die drei Offiziellen einstimmig (97-92, 98-92, 99-90) zugunsten von Tina Rupprecht. Die 27-jährige Augsburgerin bleibt somit weiterhin WBC-Weltmeisterin im Minimumgewicht und darf im neuen Jahr auf weitere lukrative Aufgaben im neuen Jahr hoffen.

Tina Rupprecht bleibt WBC-Weltmeisterin im Minimumgewicht!
{score}/{best} - ({count} {votes})