Stefan Härtel siegt gegen Patrick Mendy nach Punkten

Stefan Härtel siegt gegen Patrick Mendy nach Punkten

von -
Foto: Sebastian Heger
Foto: Sebastian Heger

Mit Patrick Mendy sollte Stefan Härtel den wohl schwersten Brocken seiner bisherigen Karriere vor die Fäuste bekommen. Trotz einiger Schwierigkeiten, konnte er seinen in Gambia geborenen Gegner nach Punkten auf der Undercard in Wetzlar vor Tyron Zeuges WM-Kampf bezwingen.

Mühesamer Punktsieg für Sefan Härtel

Der 29-jährige Stefan Härtel, der nach Artem Harutyunyan als erfolgreichster deutscher Olympiateilnehmer der letzten 16 Jahre gilt, fand in der ersten Runde gut in den Kampf und konnte die besseren Treffer landen. Der gut 10 cm kleinere Patrick Mendy schlug häufig auf die Deckung und traf Härtel nur bedingt. Im zweiten Durchgang gab es auf beiden Seiten viele unpräzise Schläge, wobei Härtel zu Beginn eine saubere linke Führhand platzieren konnte.

Mendy, der bereits mit Namen wie Callum Smith, Dmitrii Chudinov, Patrick Nielsen und Hassan N’Dam N’Jikam im Ring stand,  bekam in Runde 3 einen Punktabzug, nachdem Referee Milke einen beabsichtigten Kopfstoß feststellte. Zuvor wurde er bereits mehrfach wegen zu tiefem Kopf ermahnt. Härtel konnte in dieser Runde zudem die besseren Treffer landen und sich dadurch diese Runde mit 10:8 sichern. Auch in Runde 4 konnte Stefan Härtel vor allem mit seiner Führungshand weiter punkten, mit der er vereinzelt gut und klarer durchkam.

Im fünften Durchgang stellte Mendy, trotz seines bescheidenen Kampfrekordes von 17 Siegen bei 31 Kämpfen, Härtel vor allem durch seinen beweglichen Oberkörper weiter vor Probleme. Auch in Runde 6 boxten beide Protagonisten weiter mit hohem Tempo. Trotz zahlreicher Versuche gelang es Mendy, der 2014 WBF Weltmeister im Mittelgewicht wurde, auch in den folgenden Runden nicht, Härtels starke Deckung zu durchbrechen. Kurz nachdem Härtel einen satten Haken bei Mendy landete, öffnete sich nach der darauf folgenden Aktion durch einen unbeabsichtigten Kopfstoß ein kleiner Cut über dem linken Auge des Berliners.

Im zehnten und letzten Durchgang dieses Gefechts konnte Supermittelgewichtler Härtel trotz unsauberen Aktionen von Patrick Mendy weiter Punkte sammeln. Beide Boxer zeigten bis zum Schluss eine solide Kondition. Nach zehn harten Runden werteten die Punktrichter mit 96-93, 95-94 und 96-93 einstimmig und knapper als gedacht für Stefan Härtel. Mendy lieferte dem Berliner einen guten Kampf und dürfte durch seinen beweglichen Oberkörper, seine solide Deckung und seinen guten Nehmerqualitäten noch einigen Gegnern das Leben schwer machen.

Stefan Härtel siegt gegen Patrick Mendy nach Punkten
5 (100%) 3 votes