SES-Box-Gala Magdeburg: Ergebnisse der Undercard

Foto: Torsten Helmke

Nach langer coronabedingter Pause startete SES Boxing im Magdeburger Elbauenpark und mit sechs Kämpfen auf der Card offiziell die Boxsaison 2021.

SES-Neuzugang Julian Vogel mit vorzeitigem Sieg nach 3 Niederschlägen

Den Auftakt der Veranstaltung gab SES Neuzugang Julian Vogel. Der Weltergewichtler traf in einem auf 4 Runden angesetzten Kampf auf den Magdeburger Abied Hajizadeh (0-1). Der „Team Deutschland“-Boxer aus dem Hause SES bestimmte die erste Runde maßgeblich. Mit seinem Jab hielt er seinen Widersacher aus der Ringmitte auf Distanz, um dann mit Haken zum Körper Wirkungstreffer zu erzielen. Gegen Mitte des ersten Durchgangs schickte Vogel seinen Kontrahenten mit einem Bilderbuch-Haken zum Kopf schwer zu Boden, nachdem er selbst Treffer nehmen musste. Hajizadeh wurde daraufhin angezählt, konnte den Kampf jedoch wieder aufnehmen.

Foto: Torsten Helmke

Vogel wechselte immer wieder die Auslage, was zu sichtbaren Problemen bei dessen Gegenüber führte. In der zweiten Runde gab der SES-Boxer aus Aschersleben weiterhin den Ton an. In Runde 3 erzielte Vogel zwei weitere Niederschläge, worauf hin die Ecke von Abied Hajizadeh das Handtuch als Zeichen der Aufgabe warf.

Artur Henrik mit Punktsieg über Pavol Garaj

Foto: Torsten Helmke

Im zweiten Kampf des Abends kam es zum Aufeinandertreffen zwischen Artur Henrik (3-0, 2 KOs) aus Bremen und dem slowakischen Aufbaugegner Pavol Garaj (6-19-3, 3 KOs). SES-Boxer Henrik fand gut in den Kampf, in welchem er Garaj immer wieder mit hängender Deckung aus der Reserve zu locken versuchte. Startete der Slowake dann selbst Aktionen, konterte Henrik oder mied die Attacken des Gegners. Auf schnellen Beinen umkreiste der Bremer den Slowaken regelrecht, um ihn dann gezielt mit Schlägen einzudecken.

In der dritten Runde des auf insgesamt sechs Runden angesetzten Duells im Mittelgewicht, arbeitete Artur Henrik vermehrt mit Haken zu Körper und Kopf, um sich auch diesen Durchgang klar zu sichern. Auch in Runde 4 performte Henrik stark und traf seinen Gegner nahezu nach Belieben. Im weiteren Kampfverlauf konnte der SES-Boxer die Schläge des Slowaken weitestgehend meiden, musste jedoch den ein oder anderen Treffer, aufgrund seiner hängenden Deckung, einstecken, was Zeichen im Gesicht des Bremers hinterließ. Nach sechs Runden Action im Mittelgewicht werteten die Punktrichter folgerichtig mit einem einstimmigen Punktsieg für Artur Henrik, der seinen Kampfrekord auf vier Siege in vier Kämpfen ausbauen konnte.

Nenad Stancic knockt Jaroslav Hriadel schwer aus!

Foto: Torsten Helmke

Nenad Stancic traf in seinem neunten Kampf als Profi auf den Tschechen Jaroslav Hriadel, der lediglich einen Kampf als Profi bisher bestritt. Es sollte nicht lang dauern, ehe der tschechische Gast in den Ringstaub musste. Nachdem Stancic seinen Widersacher auch das zweite mal mit einem krachenden Kopftreffer zu Boden schickte, war nach dem insgesamt dritten Niederschlag Schluss!

Foto: Torsten Helmke

Stancic knockte seinen hoffnungslos überforderten Gegner mit einem harten Haken zum Kopf aus. Somit feierte der von Trainer Markt Haupt betreute Nenad Stancic seinen neunten Sieg, im neunten Profikampf (4. KO).

WBO-Junioren-Weltmeisterschaft: Michael Eifert siegt über Dustin Amman

Foto: Torsten Helmke

Für den 23-jährigen Michael Eifert (6-1, 2 KOs) war es der erste Wettkampfeinsatz nach seiner Niederlage, im August des letzten Jahres, gegen Tom Dzemski. SES-Halbschwergewichtler Eifert hatte es bei seinem achten Profikampf mit Dustin Amman (7-2, 5 KOs) aus Gummersbach zu tun. Beide Protagonisten lieferten sich bereits vom ersten Durchgang an eine wahre Schlacht! Eifert und Amman schenkten sich nichts und lieferten den Zuschauern ein unterhaltsames Duell. Während Dustin Amman sehr aktiv war, konnte Michael Eifert vor allem mit seinen rechten Aufwärtshaken punkten.

Foto: Torsten Helmke

Amman blieb seinem Gegner vom „Team Deutschland“ allerdings nichts schuldig. Im achten und letzten Durchgang präsentierte sich Eifert als der aktivere Boxer, jedoch gelangen auch Dustin Amman gute Aktionen. Dennoch musste Eifert eine volle rechte Gerade kassieren, in die er förmlich reinrannte. Am Ende entschied das Kampfgericht einstimmig (77-75, 77-75 und 79-73) zugunsten von Michael Eifert, der sich somit als neuer WBO-Junioren-Champion im Halbschwergewicht feiern lassen darf.

SES-Box-Gala Magdeburg: Ergebnisse der Undercard
4.9 (97.65%) 17 vote[s]