Ruslan Chagaev wieder im Training

Fritz Sdunek neuer Coach des WBA-Schwergewichts-Weltmeisters

Am 6. Juli wurde Ruslan Chagaev zum zweiten Mal WBA-Weltmeister im Schwergewicht. In der tschetschenischen Hauptstadt Grozny sicherte sich der 35-Jährige den Titel, den er bereits zwischen 2007 und 2009 gehalten hatte, durch einen kappen Punktsieg gegen Fres Oquendo. Über den Sommer gönnte sich Chagaev zunächst einmal einen ausgiebigen Urlaub und verbrachte viel Zeit mit seiner Familie. Doch jetzt ist der Champion zurück im Training.

„Meine Akkus sind wieder aufgeladen, und ich freue mich auf die nächsten Herausforderungen“, so Chagaev. „Ich hoffe, möglichst bald in den Ring zurückkehren und meinen Titel verteidigen zu können.“

Termin, Ort und Gegner für die erste Titelverteidigung stehen noch nicht fest. „Wir haben verschiedene Optionen und führen Gespräche. Vermutlich wird Ruslans nächster Kampf Ende November in Deutschland stattfinden“, sagt Chagaevs Manager Timur Dugazaev. Im Gespräch ist unter anderem ein Rückkampf gegen Fres Oquendo, nachdem Chagaev sich im ersten Duell  im Juli nur durch Mehrheits-Entscheidung durchsetzen konnte.

Chagaev und Dugazaev, der neben seiner Funktion als Manager auch selber aktiv boxt, haben das Training gemeinsam aufgenommen und ihr Team mit einem der besten und erfahrensten deutschen Coaches verstärkt: Fritz Sdunek übernimmt ab sofort die Funktion als Cheftrainer des WBA-Weltmeisters.

Schon beim WM-Kampf in Grozny stand Sdunek gemeinsam mit seinem ehemaligen Schützling und langjährigen Assistenten Artur Grigorian in Chagaevs Ecke. Zu diesem Zeitpunkt stand Grigorian aber noch als Chef-Trainer in der Verantwortung. Nun soll Sdunek die Führung übernehmen. Ausreichend Zeit sollte der 67-Jährige haben, nachdem er im Sommer die Zusammenarbeit mit Mittelgewichtler Felix Sturm beendet hatte.

„Wir sind sehr froh, mit Fritz zusammenzuarbeiten. Er ist der beste deutsche Trainer, kennt Ruslan sehr gut und hat schon mit vielen Weltmeistern gearbeitet“, so Timur Dugazaev.

Ruslan Chagaev wieder im Training
5 (100%) 2 vote[s]