Rios siegt im dritten Duell gegen Alvarado vorzeitig

Brandon „Bam Bam“ Rios konnte am Samstag im 1st Bank Center in Broomfield, Colorado gegen einen erstaunlich schwachen Mike „Mile High“ Alvarado einen Sieg durch Abbruch in der Pause zu Runde 4 feiern, nachdem Alvarados linke Auge dermaßen zugeschwollen war, dass dem Ringarzt keine andere Wahl blieb, als das ungleiche Duell zu beenden.


Rios feierte damit seinen 33. Sieg im 36 Kampf. Durch  diesen Sieg kommt wieder Schwung in die Karriere Rios‘, die durch Niederlagen gegen Manny Pacquiao und eben jenen Alvarado und einen fragwürdigen Sieg gegen Diego Gabriel Chavez ins Wanken geraten war.

Für Alvarado hingegen dürfte die Zukunft viele offene Fragen hinterlassen nach der 4. Niederlage in den letzten 5 Kämpfen.

 Viele sahen zwar einen gut aufgestellten Rios, der sämtliche Runden dominierte, seinen Gegner blutig schlug und ihn in Runde 3 sogar niederschlagen konnte, zweifelten jedoch daran, ob er gegen einen standhaften Gegner, der auch mit Schlägen, statt mit seinem Mund antwortet, bestehen könne.

Direkt nach dem Kampf stellte Bob Arum, Rios‘ Promoter, klar, dass die Zeit für große Kämpfe für ihn gekommen sei und ein Rückkampf gegen Pacquiao durchaus in Frage käme, sollte Rios noch weitere Siege landen. Arum, der zufällig auch Pacquiao managt, ist bekannt für Topkämpfe innerhalb seines Stalls. So ließ er Pac Man 4 mal gegen Marquez, 3 mal gegen Morales und 2 mal gegen Barrera antreten.
 Für die nahe Zukunft spricht für Rios jedoch ein Duell gegen Timothy Bradley, Chris Algieri, Ruslan Provodnikov oder aber Victor Ortiz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here