Mahmoud Charr: „Ich möchte Dillian Whyte ausschalten, um mir den Kampf gegen Joshua zu sichern.“

Aber zuerst muss Charr sich seiner Pflichtverteidigung gegen Trevor Bryan stellen

Der „reguläre“ WBA-Schwergewichts-Champion Mahmoud Charr ist bereit und willens, nach England zu reisen, um sich dem Spitzenkandidaten Dillian Whyte zu stellen.

Aber zuerst wurde Charr von der WBA angewiesen, sich seinem Pflichtherausforderer, Trevor Bryan, zu stellen, der den „Interims-Titel“ der WBA trägt. Laut Charr könnte dieser Kampf am 11. April in Dubai stattfinden.

Sehen wir Mahmoud Charr nach einer über zweijährigen Pause endlich wieder im Ring? Wie Sky Sport berichtet, soll Charr seinen regulären WBA-Titel am 11. April in Dubai verteidigen.

Und Dillian Whyte wird voraussichtlich in der gleichen Veranstaltung gegen den ehemaligen Weltmeister Alexander Povetkin antreten. Der Deal für diesen Kampftag soll schon so gut wie abgeschlossen sein.

Mahmoud Charr sieht in Dillian Whyte den perfekten Gegner, um sich einen zukünftigen Kampf gegen den WBO, WBA, IBF und IBO-Weltmeister Anthony Joshua zu sichern.

Mahmoud Charr hat seit November 2017, seit nahezu zweieinhalb Jahren, aufgrund von Verletzungen, Promoter-Problemen und einer Aussetzung für einen fehlgeschlagenen Drogentest, nicht mehr im Ring gestanden.

Am 11. April soll Mahmoud Charr endlich seinen WBA-Titel erstmals gegen den Interims-Champion der WBA, Trevor Bryan, in Dubai verteidigen.

Er hat sich vorgenommen im Jahr 2020 gleich mehrere Kämpfe zu absolvieren und hofft, dass ein Kampf davon noch vor Jahresende in England stattfinden wird.

„Wenn die WBA Trevor Bryan als Gegner nicht akzeptiert, möchte ich gegen einen Gegner aus den Top 15 kämpfen“, sagte Charr gegenüber Sky Sports. „Ich muss erst einen Comeback-Kampf haben.“

„Dann möchte ich nach Großbritannien kommen und gegen Dillian Whyte kämpfen und diesen Kerl ausschalten, weil ich Joshua will. Ich will gegen den besten Schwergewichtler  auf dem Planeten kämpfen und das ist im Moment Anthony Joshua.

Mahmoud Charr strebt einen Kampf gegen den Engländer Dillian Whyte an und hofft als Sieger dieses Kampfes dann gegen Anthony Joshua um dessen Gürtel boxen zu können.

„Ich weiß, wenn ich in England kämpfe, kann ich der nächste Prinz Naseem werden. Alle Leute werden es lieben, weil mein Herz groß ist und ich ein Fighter bin. Ich habe vor niemandem Angst und ich kämpfe gegen jeden namhaften Gegner. Ich sage nie nein. Wenn ich Dillian Whyte in England besiege, werde ich der nächste große Herausforderer für Anthony Joshua sein. Ich hoffe, dass ich in Zukunft dort in England einen großen Kampf machen kann, weil ich England einfach liebe, ich liebe die englischen Fans. Die besten Boxfans kommen aus England.“

Letztlich hoffen doch jetzt alle Boxfans, dass diese Kampfangebote von Mahmoud Cahrr nicht wieder nur Säbelrasseln ist und dass er auch wirklich in den nächsten drei Monaten wieder im Ring steht um erstmals seinen WBA-Titel zu verteidigen.

Mahmoud Charr: „Ich möchte Dillian Whyte ausschalten, um mir den Kampf gegen Joshua zu sichern.“
2.9 (58.26%) 69 vote[s]