Kimbo Slice verstorben – Todesursache noch unbekannt

Kimbo Slice / Foto: Facebook
Kimbo Slice / Foto: Facebook

R.I.P Kevin Ferguson alias Kimbo Slice

Kimbo Slice / Foto: Facebook
Kimbo Slice / Foto: Facebook

Im Alter von nur 42 Jahren verstarb der ehemalige Straßenkämpfer und Freefighter, der erst spät zum Boxen wechselte unter noch unbekannten Umständen in einem Krankenhaus in Miami. Der 1974 auf den Bahamas geborene Ferguson wurde unter dem Namen Kimbo Slice als Hinterhofkämpfer durch Youtube Videos bekannt und wurde aufgrund der medialen Aufmerksamkeit 2009 von der UFC unter Vertrag genommen. Danach wechselte er zum Mixed Martial Arts.

Erst 2011 debütierte er im Boxen und absolvierte dort bis 2013 insgesamt 7 Kämpfe, die er alle gewann, 6 davon durch Knockout (4 in der 1. Runde). Über die genauen Hintergründe ist noch nichts bekannt. Gerüchten zufolge soll er am Montag mit Herzproblemen ins Krankenhaus eingeliefert worden sein und dann noch am gleichen Abend verstorben sein. Er hinterlässt 6 Kinder (3 Jungs, 3 Mädchen) sowie seine Freundin Antionette Ray. Sein Sohn Kevin Ferguson jr. bestritt erst im März 2016 sein MMA Debüt.

Kimbo Slice verstorben – Todesursache noch unbekannt
4.9 (98.29%) 82 vote[s]