Karo Murat bekommt WM-Ausscheidung gegen Sullivan Barrera

Karo Murat / Foto: EC Boxing

12. Dezember im Civic Auditorium – Glendale/Kalifornien
Der Sieger fordert 2016 Weltmeister Sergey Kovalev heraus

Karo Murat (32) bekommt unter seinem Hamburger Promoter Erol Ceylan die zweite große WM-Chance. Nachdem Murat vor zwei Jahren in den USA dem Superstar Bernard Hopkins im Kampf um die Krone nach Version der IBF unterlag, ist nun ein zweiter WM-Angriff in greifbarer Nähe. Am 12. Dezember bekommt Murat (IBF#13) die Möglichkeit sich in Kalifornien gegen Sullivan Barrera (IBF#7) die Herausforderung des Weltmeisters Sergey Kovalev (WBA, WBO, IBF) zu sichern.

Der Gewinner des sogenannten „Eliminators“ gegen den in den USA lebenden Barrera landet in der Weltrangliste des Weltverbandes IBF auf dem bisher unbesetzten 1. Platz im Halb-Schwergewicht und gilt damit als nächster Pflichtherausforderer Kovalevs. Auf den Plätzen Zwei und Drei werden aktuell der Russe Artur Beterbiev und der Schwede Erik Skoglund gelistet.

„Karo Murat hat sich beim WM-Kampf gegen Hopkins in den USA einen guten Namen gemacht“, so Erol Ceylan, der Promoter  von EC-Boxing. „Ich bin mir sicher, dass er gegen Sullivan Barrera gute Chancen auf den Sieg hat.“ Das Training wird wieder in Berlin bei Ulli Wegner stattfinden. „Für Ulli und Karo ist es die 31. gemeinsame Vorbereitung. Falls Ulli Wegner nach seiner Operation an der Achillessehne noch nicht einsatzfähig sein sollte, wird ECB-Trainer Bülent Baser in Kalifornien in Karos Ecke stehen.“

Quelle (Text/Fotos): EC Boxing

Karo Murat bekommt WM-Ausscheidung gegen Sullivan Barrera
5 (100%) 25 vote[s]