Josh Taylor besiegt Viktor Postol in Eliminator nach Punkten

Im Kampf um den WBC Silver Titel im Superleichtgewicht, standen sich im SSE Hydro in Glasgow die beiden Weltklasseboxer Josh Taylor und Viktor Postol gegenüber.

Sieg über Viktor Postol – Josh Taylor bleibt WBC Silver Champion

Im Kampf um den WBC Silver Titel im Superleichtgewicht, trafen am Samstag Abend Titelverteidiger Josh Taylor (13-0, 11 KOs) und Ex-Weltmeister Viktor Postol (29-2, 12 KOs) aufeinander. Im erst 13. Kampf als Profi, hatte der 27-jährige Taylor mit dem WBC Platz 1 gerankten Postol einen Weltklassemann vor den Fäusten. Beide Boxer präsentierten sich in einer hervorragenden körperlichen Verfassung und boten den Zuschauern einen engen Kampf auf Augenhöhe.

Während der 34-jährige Ukrainer Viktor Postol vor allem zu Beginn des Gefechts häufig die Nase vorn hatte, war es Taylor, der von Runde zu Runde mehr aufdrehte. In Runde drei öffnete sich ein kleiner Cut über Postols rechtem Auge, da beide Boxer mit den Köpfen zusammen stießen. Sowohl Postol als auch Taylor hatten in diesem Eliminator-Kampf immer wieder ihre Momente.

Taylor fand vor allem mit seinen schnellen Jabs und seiner Linken immer wieder sein Ziel. Postol blieb dennoch über die gesamte Distanz hinweg gefährlich. In Runde 7 setzte er Taylor mit harten Schlägen ordentlich zu und spielte seine Erfahrung aus. Nach einer harten linken Schlaghand von Titelverteidiger Josh Taylor, musste Postol kurz vor Ende des 10. Durchgangs zu Boden, schaffte es jedoch in die Rundenpause.

Im 11. Durchgang machte Postol keine Anstalten sich zu verteidigen und ging ein hohes Risiko ein. Postol gab in den „Championship Rounds“ nochmal Gas, boxte mit offenem Visier und weiterhin hohem Tempo. In den letzten Sekunden des WBC-Titelkampfes, legten beide Boxer nochmal alles in die Waagschale. Der ohnehin schon hochklassige Kampf, war in der zwölften und letzten Runde nochmals durch eine hohe boxerische Geschwindigkeit gekennzeichnet.

Nach 12 Runden werteten die drei Punktrichter mit 118-110, 117-110 und 119-108 Punkten. Obwohl Taylor den Kampf am Ende mehr dominierte, hätte die Wertung enger ausfallen müssen. Mit diesem Sieg verteidigte Josh Taylor nicht nur seinen WBC Silver Titel im Superleichtgewicht, sondern sicherte sich zugleich sein WM-Ticket.