Die Ergebnisse der SES-Undercard in Magdeburg!

Foto: Fynn Schröder

Im noblen Maritim-Hotel in Magdeburg fanden im Vorprogramm der „Main-Events“ weitere interessante Paarungen statt. So standen u.a. Erik Pfeifer, Mohammed Rabii und Danilo Milacic im Ring.

Danilo Milacic siegt in Runde 2

Foto: Fynn Schröder

Bei seinem sechsten Profikampf hatte es der Hamburger Schwergewichtler Danilo Milacic (5-0-0, 2 Ko’s) mit dem Bulgaren Zheko Zhekov (3-4-1, 2 Ko’s) zu tun. Von Beginn an ließ Milacic keinen Zweifel aufkommen, wer der Chef im Ring ist! Bereits im ersten Durchgang musste sein überforderter Gegner zweimal zu Boden. Der Rechtsausleger schickte den Bulgaren in der zweiten Runde zwei weitere Male auf die Bretter, ehe Ringrichter Ingo Barrabas den ungleichen Kampf abbrach. Mit jenem TKO-Sieg behält Danilo Milacic somit weiterhin eine weiße Weste in seiner Kampfbilanz.

Hussein Muhamed bleibt ungeschlagen

Foto: Fynn Schröder

Der Kölner Hussein Muhamed (9-0-0, 8 Ko’s) bleibt auch in seinem zehnten Einsatz als Profiboxer ungeschlagen. Gegen den durchaus tapferen Ukrainer Alex Mazikin (14-13-2, 4 Ko’s) setzte sich der Schwergewichtler nach mehreren Niederschlägen letztlich im vierten Durchgang durch, nachdem die Ecke von Mazikin dem Ringrichter das Zeichen zur Aufgabe gab.

Erik Pfeifer macht kurzen Prozess!

Foto: Fynn Schröder

Der Hamburger Erik Pfeifer (3-0-0, 2 Ko’s) hatte es besonders eilig! Der Schwergewichtler beherrschte den Italiener Angelo Rizzo (5-0-1, 3 Ko’s) von der ersten Sekunde an nach Belieben. Vorallem mit krachenden Händen zum Körper, setzte Pfeifer seinen Kontrahenten arg zu. Nach zwei Niederschlägen stand der ECB-Boxer bereits nach 2:23 Minuten im ersten Durchgang als Ko-Sieger fest. Erik Pfeifer bleibt somit auch in seinem vierten Profikampf ungeschlagen.

Mohammed Rabii siegt souverän

Foto: Fynn Schröder

Der Marokkaner Mohammed Rabii (8-0-0, 5 Ko’s), der von Tyson Fury-Trainer Ben Davison betreut wird, stellte schon zu Beginn des auf acht Runden angesetzten Gefechts seine boxerische Überlegenheit unter Beweis! Den erfahrenen und mutigen Rafael Jackiewicz (50-21-2, 22 Ko’s) boxte der SES-Superweltergewichtler letztlich ohne größere Probleme aus. Die drei Punktrichter werteten am Ende (3x 80:72) zugunsten von Mohammed Rabii, der seine Kampfbilanz auf neun Siege in neun Kämpfen ausgebaut hat.

Die Ergebnisse der SES-Undercard in Magdeburg!
4 (80%) 21 votes