Chudinov unterliegt Mock – Dogboe neuer WBO-Interimsweltmeister im Superbantam

Isaac-DogboeAm ersten Wochenende des neuen Jahres, flogen wieder die Fäuste. In Ghana ging es im Super-Bantamgewicht um eine Interims-WM, während es in Kopenhagen zu einer faustdicken Überraschung kam. BOXEN1 fasst die beiden Höhepunkte des Wochenendes zusammen!

Lolenga Mock vs. Dmitrii Chudinov (Freitag, 5.1.2018)

Lolenga Mock im Kampf gegen Erik Skoglund 2013
Lolenga Mock im Kampf gegen Erik Skoglund 2013

Aus Anlaß des 60-jährigen Veranstaltungs-Jubiläums des dänischen Promoters Mogens Palle, kam es am vergangenen Freitag in Kopenhagen zum Kampf zwischen dem ehemaligen WBA-Interims-Champion im Mittelgewicht, Dmitrii Chudinov (20-2-2, 13 Ko’s) und dem erfahrenen Lolenga Mock (42-14-1, 13 Ko’s). Der mittlerweile 45-jährige Mock setzte seinem 14 Jahre jüngeren Gegner, überraschenderweise, mächtig zu.

Nach einem engen und zum großen Teil ausgeglichenem Kampfverlauf, setzte sich Lolenga Mock letztlich, nach zehn Runden, mit einem einstimmigen Punktsieg durch. Damit bleibt der in Kinshasa (Dem. Rep. Kongo) geborene und inzwischen im dänischen Aarhus lebende Ring-Fuchs, auch in seinem 11. Fight in Folge ungeschlagen und hofft nun auf noch einen großen Zahltag. Für Chudinov ist diese Niederlage sicherlich ein herber Rückschritt in dessen Zukunftsplanung.

Isaac Dogboe vs. Cesar Juarez, WBO-Interims-WM im Super-Bantamgewicht (Samstag, 6.1. 2018)

juarez-dogboe

Im Fight um die vakante Interims-Krone der WBO im Super-Bantamgewicht, standen sich in Accra (Ghana) der ungeschlagene Isaac Dogboe (18-0-0, 12 Ko’s) und die Nummer 1 der WBO-Weltrangliste, Cesar „Corazon“ Juarez (25-6-0, 15 Ko’s), gegenüber. Von Beginn an bestimmte Dogboe den Kampf. In der zweiten Runde schickte er Juarez zu Boden. Dieser kam zwar wieder auf sie Beine, musste jedoch weiterhin harte Treffer seines Gegners hinnehmen.

Im dritten Durchgang fand Juarez wieder besser in den Kampf. Doch diese Phase sollte nicht lange anhalten! Denn schon in der fünften Runde, beförderte der klar überlegene Dogboe seinen Widersacher erneut in den Ringstaub. Cesar Juarez kam wiederum hoch und stellte sich nochmals dem Fight. Allerdings ließ Dogboe nicht locker und deckte den wankenden Juarez mit weiteren Treffern ein.

Ringrichter Tony Weeks setzte daraufhin dem ungleichen Gefecht, nach 2:12 Minuten in Runde 5, ein Ende. Isaac Dogboe soll nun in absehbarer Zeit gegen den amtierenden WBO-Weltmeister Jessie Magdaleno antreten, um die Frage zu klären, wer der alleinige Champion (innerhalb der WBO) ist.

Chudinov unterliegt Mock – Dogboe neuer WBO-Interimsweltmeister im Superbantam
5 (100%) 2 vote[s]