Chagaev schlägt Pudar

Früherer WBA-Weltmeister fährt in Moskau den 32. Sieg seiner Profikarriere ein

Für Ruslan Chagaev war die Reise nach Moskau von Erfolg gekrönt. Der frühere WBA-Weltmeister im Schwergewicht setzte sich im Vorprogramm des WM-Fights Wladimir Klitschko vs. Alexander Povetkin gegen den vorherigen Titelträger der PABA (Pan Asian Boxing Association) Jovo Pudar (41) durch.

Mit dem einstimmigen Punktsieg (118:108, 117:109 und 115:111) verbesserte der in Usbekistan geborene Schwergewichtler seine Bilanz auf 32 Siege und ein Unentschieden aus 35 Profifights. Chagaev, in der WBA- und IBF-Weltrangliste noch immer in den Top-10 zu finden, schickte seinen Gegner in der dritten und achten Runde zu Boden. Zu einem vorzeitigen Erfolg reichte es für den 34-jährigen Rechtsausleger gegen den Kontrahenten aus Belgrad allerdings nicht. Immerhin durfte sich Chagaev in Russland über den fünften Sieg in Folge freuen. Seine letzte Niederlage kassierte er im August 2011 in Erfurt gegen Alexander Povetkin.

Ebenfalls in Moskau im Ring: Rakhim Chakhkiev. Nach der WM-Niederlage aus dem Juni gegen WBC-Champion Krzysztof Wlodarczyk setzte sich der russische Cruisergewichtler mit einem K.o.-Sieg in der zehnten Runde gegen den Rumänen Giulian Ilie durch.

Quelle: Sauerland Event

Bewerten Sie diesen Beitrag