Boxring Hilden ist Boxchamp 2015

DBV-Logo

Gjergj Shurbi siegt durch KO

Auf der Abschlussveranstaltung des Düsseldorf next Boxchamp wurden der Boxring  Hilden Sieger und verwies den PSV Bochum und Helios Aachen auf die Plätze.

Boxring Hilden - LogoHildens Welter, Gjergj Shurbi, schlug Furgan Yegit aus Mülheim KO. Shurbi fällte mit einem klug vorbereiteten Kopfhaken den ungestüm angreifenden Mülheimer in der ersten Runde.

Gjergj Shurbis Cousin, Serxho, boxte gegen Abdulmatin Ariya aus Aachen. Zuerst hielt sich Hildens Halbwelter an die von Trainer Uwe Ottehenning vorgegebene Taktik und riss mit Zweier-Kombinationen die Lücken in der gegnerischen Deckung auf. Dann verfiel Shurbi in alte Muster und warf alle guten Vorsätze über Bord. Er wollte den KO erzwingen und prügelte wild nach vorn. Dabei verlor er zunehmend die Übersicht. Denkbar knapp rettete Shurbi seinen Punktevorsprung über die Zeit.

Mit seinem Sieg über Leon Kehl überraschte Kevin Miah das Fachpublikum. Hildens Leichtgewichtler zeigte gegen den jungen Mülheimer erstklassiges Konterboxen. Mehrfach ließ er Kehl ins Leere laufen und punktete mit geraden Schlägen in seinen Gegenangriffen.

In zwei der dreizehn Kämpfe kletterten Frauen in den Ring.

Die deutsche Vizemeisterin Michelle Hatari gewann erwartungsgemäß gegen Celik Büsar aus Warendorf. Hatari tat sich schwer, denn Büsar wehrte sich erbittert gegen ihre Niederlage und verlangte der Mülheimerin alles ab.

Cathy Satorius war einfach zu stark für Lara Hirschfeld, die ebenfalls für Warendorf startete. Sie kam gegen die Essenerin nicht in den Kampf. Das sah auch ihre Ecke und warf in der zweiten Runde das Handtuch.

Von den Düsseldorfern Vereinen konnt sich nur der TuS Gerresheim Hoffnungen auf eine Platzierung unter den ersten Drei machen. Doch schon vor der Veranstaltung war klar, dass daraus nichts werden würde. Drei Gegner der Gerresheimer Boxer sagten das Turnier ab.

Nur Omar Temurov trat als einziger Düsseldorfer an. In seinem sechsten Kampf bewies er ein gutes Auge und bezwang den Warendorfer Mohamed Siala. Durch seinen Sieg sicherte er TuS Gerresheim den vierten Platz in der Abschlusstabelle.

Alle Ergebnisse:

Sch-33kg: O. Temurov, Gerresheim, PS über M. Siala, Warendorf

Kad-59kg: E. Brunner, Bielefeld, PS über M. Haimani, Mülheim

Kad-50kg: (Frau) C. Satorius, Essen TKO-A Rd. 2 über L. Hirschfeld, Warendorf

Jun-58kg: A. Decker, Bielefeld, PS über N. Thoma, Aachen

Man-69kg: A. Simineko, Mülheim, PS über L, Soumare, BR Hilden

Kad-68kg: P. Tumliewic, Rellinghausen, PS über T. Rentmeister, Münster

Jug-69kg: A. Omeirate, Bochum, PS über J. Rößner, Aachen

Jun-60kg: K. Miah, BR Hilden, PS über L. Kehl, Mülheim

Jun-53kg: A. Ariya, Aachen, PS über M. Scharmach, Grevenbroich

Jun-57kg: (Frau) Michelle Hatari, Mülheim, PS über B. Celik, Warendorf

Jug-64kg: S. Shurbi, Hilden, PS über A. Ariya, Aachen

Jug-81kg: A. Aziz, Pader Boxring, PS über D. Köhler, Neuss

Man-69kg: F. Yigit, Mülheim. PS über G. Shurbi, Hilden

Quelle (Text/Fotos): W. Wycisk, DBV