Baraou duelliert sich mit Ex-Weltmeister: Box-Gala am Samstag auf SPORT1

Nächste Station auf dem Weg nach oben: Beim anstehenden Kampfabend von Team Sauerland in Koblenz stehen die beiden aufstrebenden deutschen Box-Hoffnungen Abass Baraou und Leon Bunn im Fokus. Der amtierende Deutsche Meister Baraou bekommt es im Hauptkampf mit dem mexikanischen Ex-Weltmeister Carlos Molina zu tun. Teamkollege Bunn trifft im Vorfeld auf den Ukrainer Viktor Polyakov. Dazu steht unter anderem das Profi-Debüt von Sauerland-Neuzugang Sophie Alisch an. SPORT1 überträgt den Kampfabend aus der CGM Arena live ab 21:00 Uhr im Free-TV mit Moderatorin Sarah Valentina, Kommentator Tobias Drews und Expertin Regina Halmich. Bereits ab 20:00 Uhr sind die ersten Kämpfe im kostenlosen Livestream auf Facebook zu sehen.

Wegner-Schützlinge wollen hoch hinaus

Abass Baraou – Foto: Sebastian Heger

Senkrechtstarter Abass Baraou (5-0-0) nimmt den ersten internationalen Titel in seiner jungen Profikarriere ins Visier. In Koblenz geht es für den 24-Jährigen aus Oberhausen gegen Carlos Molina (29-10-2) um den WBC International Titel im Super Weltergewicht. Molina ist nicht zu unterschätzen, immerhin war der 35-jährige Mexikaner schon einmal im Besitz des WM-Gürtels der IBF im Halbmittelgewicht.

Leon Bunn / Foto: Sebastian Heger

Dennoch steigt Baraou als klarer Favorit in den Ring, genauso wie sein ebenfalls ungeschlagener Teamkollege Leon Bunn (12-0-0). Beide werden weiterhin vom erfahrenen Duo Ulli Wegner und Georg Bramowski trainiert, die mit ihren Schützlingen noch viel vorhaben. So soll der 26-jährige Frankfurter Bunn in absehbarer Zeit seinen ersten Titelkampf bestreiten, dazu ist ein Sieg über den Ukrainer Viktor Polyakov (13-5-1) im Halbschwergewicht fest eingeplant. „Ich habe mir kein Jahresziel gesetzt und denke immer von Kampf zu Kampf. Trotzdem hoffe ich natürlich, dass jetzt bald ein Titelkampf kommt und es langsam immer ernster wird. Für mich zählen nicht die Gegner, sondern die Titel! Ich möchte Weltmeister werden und alle Leute schlagen, die es in meiner Gewichtsklasse zu schlagen gibt“, sagt Bunn im SPORT1 Interview.

SPORT1 Expertin Regina Halmich: „Sophie ist ein Rohdiamant!“

Sophie Alisch / Foto: Team Sauerland

Ganz am Anfang ihrer Profikarriere steht dagegen noch die 17-jährige Sophie Alisch. Nach einer erfolgreichen Laufbahn als Amateurboxerin wagt die Berlinerin nun den nächsten Schritt und feiert in Koblenz ihr Profi-Debüt im Federgewicht gegen Sopo Kintsurasvili (4-2-1) aus Georgien.

Ex-Weltmeisterin Regina Halmich, die den Kampfabend in Koblenz als SPORT1 Expertin am Mikrofon begleiten wird, hält große Stücke auf die Newcomerin: „Es ist die richtige Entscheidung vom Team Sauerland, auf Sophie zu setzen. Sie bringt wirklich sehr gute Voraussetzungen mit und ist ein Rohdiamant, der einfach nur noch geschliffen werden muss!“. Auch Alischs Trainer, der Halmich in ihrer Karriere ebenfalls zur Seite stand, lässt auf eine erfolgreiche Zukunft hoffen: „Ich glaube, dass sie bei Torsten Schmitz genau richtig ist. Wenn einer weiß, wie man Frauen trainiert, dann ist er es. Er ist zwar auch sehr streng, aber da muss man durch. Der Erfolg wird ihnen recht geben“, prognostiziert Halmich. Dazu tritt unter anderem Slawa Spomer (5-0) aus Heilbronn im Mittelgewicht gegen den Ukrainer Igor Faniian (16-19-3) an.

Text: Sport1

Baraou duelliert sich mit Ex-Weltmeister: Box-Gala am Samstag auf SPORT1
5 (100%) 1 vote[s]