Auf Lomachenko-Campbell Undercard: Buatsi trifft auf Ford

Am Samstag steigt in der Londoner O2 Arena erneut eine große Box-Gala. Im Hauptkampf des Abends stehen sich Ausnahmetalent Vasiliy Lomachenko und Luke Campbell im Kampf um gleich drei WM-Titel im Leichtgewicht gegenüber. Doch auch die Undercard strotzt nur so vor interessanten Ansetzungen!

Joshua Buatsi will WBA International-Titel gegen Ryan Ford verteidigen

Deutschen Fans sollte der ehemalige MMA-Fighter Ryan Ford (16-4, 11 KOs) mittlerweile ein Begriff sein. Der 37-jährige Kanadier, dessen Vater schon Profiboxer war, stieg in seiner noch nicht allzu langen Karriere schon mit einigen bekannten Namen in den Ring und galt immer als ernstzunehmender Prüfstein. Avni Yildirim, der später um die WBC-WM boxte, WBC International-Champion im Halbschwergewicht Nick Hannig von Petko’s Boxpromotion und auch Serge Michel sollten dabei die bekanntesten Namen (für deutsche Fans) sein. Dass vom Mann aus Edmonton durchaus Gefahr ausgeht, zeigte sein letzter Kampf gegen den Traunreuter Michel. Der verlor durch einen krachenden KO in Runde 8.

Ryan Ford / Foto: Konstantinos Sarigiannidis

Am Samstag nun trifft Ford auf der Undercard von Lomachenko vs. Campbell auf den erst 26-jährigen heranwachsenden Boxstar Joshua Buatsi (11-0, 9 KOs). Der gebürtige Ghanese, der in London lebt, konnte in neun seiner bisherigen elf Profikämpfe den Sack vorzeitig zumachen. Seit Juli 2018 ist er WBA International-Titelträger im Halbschwergewicht und verteidigte diesen Gürtel bisher dreimal, zwischendurch sicherte er sich noch den Britischen Meistertitel im Halbschwergewicht des BBBofC. Gegen Ford soll nun am kommenden Samstag die vierte erfolgreiche Titelverteidigung folgen.

Joshua Buatsi / Foto: Matchroom Boxing

Der Bronze-Medaillist der Olympischen Spiele von Rio 2016, der als Amateur auch schon mit Serge Michel im Ring stand und zuletzt im Juni für Aufsehen sorgte, als er WM-Herausforderer Marco Antonio Periban in Runde 4 aus dem Ring fegte, will auch am Wochenende ein Statement setzen. „Wenn ich ihn vorzeitig schlagen kann, wäre das ein gutes Statement. Wenn ich der erste Name sein könnte, dem das gelingt, wäre das ein gutes Zeichen. Wie immer ist es das Wichtigste zu gewinnen, nur darauf liegt der Fokus. Wenn ich ihn stoppen kann, umso besser.“, so Buatsi über seinen anstehenden Kampf gegen Ford, der noch nie vorzeitig aus einem Boxkampf ausschied.

Die Veranstaltung, die gemeinsam von Matchroom und Top Rank in der Londoner O2 Arena veranstaltet wird, wird deutschen Fans, aller Voraussicht nach, nicht ohne weiteres zugänglich sein. In Großbritannien überträgt SKY Box Office, in den USA ESPN+.

Auf Lomachenko-Campbell Undercard: Buatsi trifft auf Ford
4.9 (97.14%) 7 vote[s]