Am Wochenende: Otto Wallin trifft in den USA auf BJ Flores

Am Wochenende trifft der schwedische Schwergewichtler Otto Wallin auf den mittlerweile 40-jährigen Ami BJ Flores.

Erneutes „US-Debüt“ für Otto Wallin am Wochenende

In der Nacht von Freitag auf Samstag, trifft das schwedische Schwergewicht Otto Wallin (20-0, 13 KOs) auf den 40-jährigen US-Amerikaner BJ Flores (34-4(2)-1, 21 KOs). Für Wallin wird dieser Kampf das zweite „Debüt“ im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Am 13. April stand Wallin bereits gegen Nick Kisner in der Boardwalk Hall in Atlantic City im Ring. Wirklich was von sich zeigen konnte er allerdings nicht. Der Kampf wurde in der ersten Runde durch einen Cut bei Kisner mit einem „No Contest“ beendet. Zuvor rauschten beide Schwergewichtlicher unabsichtlich mit den Köpfen zusammen.

Für den zweiten Anlauf, verpflichtete man nun den erfahrenen Schwergewichtler BJ Flores. Flores stand zuletzt mit Trevor Bryan im Ring -dem amtierenden WBA Interims-Weltmeister- und unterlag diesem in Runde 4, nachdem er mehrfach Bekanntschaft mit dem Ringboden machte. Seit seinem „Umzug“ in die USA, steht der schwedische Rechtsausleger unter den Fittichen von Joey Gamache im Mendez Boxing Gym in Manhattan. Unter ihm soll der bei der WBA auf Platz 5 gerankte Wallin weiter in den Ranglisten klettern und sich in den USA einen Namen machen.

„Das Training läuft sehr gut. Ich bin jetzt seit sechs Wochen zurück in New York und hatte großartige Sparrings mit einer Menge unterschiedlicher Typen mit unterschiedlichen Stilen. Sparring ist das beste Training was man bekommen kann. […] BJ Flores ist ein erfahrener Typ, aber ich weiß was ich tun muss. Als Cruisergewicht ist er gut, aber das ist ein Schwergewichtskampf. Das ist was anderes als ein guter Cruiser zu sein. Ich werde gewinnen, weil ich der bessere Boxer mit den besseren Fähigkeiten bin. Ich bin zu groß, jung und stark für ihn.“, so Wallin.

Wallin nimmt Kurs auf die Weltspitze

Nach nur 20 Kämpfen als Profi, steht Wallin in den Top 5 der WBA. In den vergangenen Monaten gab es einige Turbulenzen in der Karriere des 28-jährigen einstigen Boxers des schwedischen Nationalteams. Der ehemalige EBU-EU-Champion war einige Jahre bei Sauerland unter Vertrag, boxt nun jedoch unter der Flagge von Salita Promotions.

Wallin und dessen Trainer Joey Gamache, der selbst ein erfolgreicher Profiboxer war, kennen sich seit ca. sechs Jahren. Kennengelernt haben sie sich in Dänemark, wie Wallin berichtete. „Joey lebte in Dänemark und ich auch. Dort haben wir uns vor sechs Jahren auch getroffen. Ich bin ihm zurück in die USA gefolgt und habe bei Salita Anfang des Jahres unterschrieben. Wir haben eine tolle Beziehung. ich liebe ihn als Trainer und als Menschen. Er hat viel für mich getan, er hat mich hier rüber gebracht und alle Verbindungen hergestellt. Ich vertraue ihm zu 100 Prozent und er vertraut mir auch.“

In diesem Jahr will Wallin es auf drei bis vier Kämpfe bringen, um so weiter in den Ranglisten zu klettern. Sein Ziel ist dabei klar: ein Kampf um die Weltmeisterschaft im Schwergewicht. Einen weiteren Schritt dazu, geht der Schwede in der Nacht auf Samstag gegen den zweifachen Cruisergewichts-WM-Titel-Herausforderer BJ Flores. Ebenfalls an diesem Abend boxt auch Schwergewichts-Prospect Jermaine Franklin (18-0, 13 KOs). Showtime überträgt die Veranstaltung aus Tacoma (Washington, USA) live.

Am Wochenende: Otto Wallin trifft in den USA auf BJ Flores
5 (100%) 4 vote[s]