Abass Baraou mit KO-Sieg beim ersten Auslandseinsatz in Dubai

Am heutigen Freitagabend stieg Sauerland-Boxer Abass Baraou (7-0, 4 KOs) vor besonderer Kulisse zu seinem siebten Profikampf in den Ring.

Abass Baraou siegt in Duabi

Beim „Rotunda Rumble“ im Caesars Palace Dubai, kam es bei der von MTK Global veranstalteten Show zum ersten Auslandseinsatz des Senkrechtstartes aus dem Team Sauerland. In einem auf 8 Runden angesetztem Kampf im Superweltergewicht ging es für den jungen Deutschen gegen den Ägypter Abdelghani Saber (8-1-1, 8 KO-Siege).

Das Ende kam in Runde 2. Mit einem klassischen Leberhaken schlug der Sauerland-Schützling Abass Barau seinen Gegner Abdelghani Saber schwer zu Boden, der es bis neun nicht mehr schaffte sich wieder zu erheben und sich dem Kampf zu stellen.

Nach einer kurzen Abtastphase landete Baraou kurz vor Ende der ersten Runde gegen einen hart aber wild schlagenden Gegner einen starken linken Haken zum Körper, der Saber zu Boden schickte. Der Ägypter rappelte sich nochmal auf und klammerte sich in die Rundenpause.

Abass Baraou, eines der größten Talente im gesamten deutschen Boxsport.

Auch in der 2. Runde versuchte Abdelghani Saber mit wilden Haken zu landen, jedoch mit wenig Erfolg gegen einen erneut sehr starken Baraou, welcher abermals mit Kontern zum Körper punkten und kurz vor Ende der Runde auch den Kampf beenden konnte.

Ein erneut starker Auftritt des wahrscheinlich größten Talents Box-Deutschlands, der nun den nächsten Schritt Richtung erweiterter Weltspitze gehen könnte.

Abass Baraou mit KO-Sieg beim ersten Auslandseinsatz in Dubai
5 (99.23%) 26 vote[s]