Zu schwer! Frankie Gavin überschreitet Gewichtslimit für Titelkampf in Spanien

Sollte EBU-Champion Kerman Lejarraga (links) verlieren, wird sein Titel für vakant erklärt.

Er hats schon wieder getan! Nachdem Frankie Gavin bereits in den vergangenen Jahren immer wieder das Weltergewicht nicht bringen konnte, war er auch gestern mehrere Pfunde zu schwer. Der Kampf steht zwar weiterhin, doch nur für Titelträger Kerman Lejarrraga steht der EBU-Gürtel auf dem Spiel. 

„Albtraum-Woche“ für Gavin

So hatte sich das Frankie „King“ Gavin mit Sicherheit nicht ausgemalt. Mehr als 2 Kilogramm wog der Brite gestern über dem Gewichtslimit von 66,678 kg ein und setzte damit den Trend der letzten Jahre fort. Schon bei seinem Aufeinandertreffen mit Sam Eggington stieg der Amateur-Weltmeister von 2007 zu schwer auf die Waage und wurde im Ring daraufhin bitterböse bestraft. Verantwortlich soll dieses Mal aber in erster Linie die suboptimale Anreise gewesen sein, wie Gavin gegenüber WorldBoxingNews beteuert. 

„Ich hatte eine Meinungsverschiedenheit mit meinem Trainer, was darin mündete, dass er nicht mit mir (nach Spanien) reisen wollte. Wir sollten am Sonntag mit der Fähre, was eine 8-stündige Reise gewesen wäre, losfahren, was bedeutet hätte, dass ich die ganze Woche über in Spanien gewesen wäre. Mein Trainer aber entschied am Sonntagnachmittag, dass er nicht mitkommen wolle.“

Aufgrund akuter Flugangst soll dies für Gavin der einzige Weg gewesen sein, um nach Spanien zu kommen. Erst einen Tag vor dem Wiegen kam er durch die Komplikationen in Bilbao an und sei deshalb nicht in der Lage gewesen, die letzten Kilo zu verlieren. Es sieht demnach nicht gut aus für Frankie Gavin. Der schlagstarke Baske Lejarraga wird dies versuchen auszunutzen.

Für diesen war das Gewichtslimit indes kein Problem.

Zu schwer! Frankie Gavin überschreitet Gewichtslimit für Titelkampf in Spanien
5 (100%) 2 vote[s]