Yoan Pablo Hernandez vs. Pawel Kolodziej

Vorverkauf für Titelverteidigung von IBF-Weltmeister Hernandez gestartet!

Am 8. März wird Berlin zum Austragungsort für die IBF-Weltmeisterschaft im Cruisergewicht. In der Max-Schmeling-Halle im Ortsteil Prenzlauer Berg wird Champion Yoan Pablo Hernandez zu seiner ersten freiwilligen Titelverteidigung gegen Pawel Kolodziej in den Ring steigen. Zwar gewann der 29-Jährige bereits im Oktober 2011 den WM-Titel des im US-Bundesstaat New Jersey ansässigen Weltverbandes, doch bestritt er seitdem nur Pflichtverteidigungen.

„Dreimal in Folge hat Pablo gegen den höchstplatzierten Herausforderer geboxt“, so Trainer Ulli Wegner und fügt hinzu. „Jetzt kommt mit Kolodziej der Vierte hinzu!“ Denn der in 33 Kämpfen ungeschlagene Pole liegt bei der IBF auf Rang zwei, Position eins ist zurzeit unbesetzt. Es handelt sich laut Wegner um ein Novum: „Ich kann mich nicht daran erinnern, dass je ein Weltmeister so häufig nacheinander seinen Gürtel gegen den jeweils Besten der Weltrangliste verteidigen musste.“

Hernandez selbst ist dieser Fakt egal. „Nummer eins oder Nummer fünfzehn – es handelt sich in beiden Fällen um einen WM-Kampf“, weiß der „Iron-Man“ – so der Kampfname des Wahlberliners, der mit einer Metallplatte in der Hand boxt. „Es gibt keine einfachen Gegner, wenn man an der Spitze steht. Bei jedem Ringauftritt muss ich mich erneut beweisen und zeigen, dass ich der Champion bin.“

Auf jeden Fall wird der Kampf zwischen Hernandez und Kolodziej ein Duell auf Augenhöhe – sowohl der Titelverteidiger als auch sein Herausforderer verfügen über ein Gardemaß von 1,93 Meter.

Eintrittskarten für die Box-Nacht in der Max-Schmeling-Halle sind ab sofort über die telefonische Ticket-Hotline 01806-570044 (€ 0,20/min., Mobilfunkpreise max. € 0,60/min.) sowie im Internet bei www.eventim.de erhältlich.

Quelle: Sauerland Event

Bewerten Sie diesen Beitrag