Verena Kaiser vor WM-Kampf: „Den Fight gewinne ich“

Foto: Thomas Schildmann
Foto: Thomas Schildmann

Am 16. September boxt Verena Kaiser um die Weltergewichts-Krone der WIBF in Eggenstein gegen Diana Garcia aus der Dominikanischen Republik. Boxen1.com hat die 25-Jährige beim Vorbereitungstraining im Kölner Gym von Garip Ilbay besucht und eine kämpferische Kaiserin angetroffen: „Ich hoffe, dass sich Garcia warm anzieht. Den Fight gewinne ich.“

„Dafür gehe ich in den Ring – um zu beweisen, wie gut ich bin“

„Ich weiß, dass sie gut ist. Ich weiß, dass sie Biss hat. Und ich weiß, dass sie alles tun wird, um diesen Kampf zu machen. Aber ich weiß auch, dass ich den Kampf gewinnen werde. Vorher gehe ich nicht aus diesem Ring raus.“ Glasklare Ansage von der Kaiserin.

Foto: Thomas Schildmann
Foto: Thomas Schildmann

Verena Kaiser kämpft am 16. September 2017 gegen Diana Garcia aus der Dominikanischen Republik  um die Weltmeister-Krone im Weltergewicht nach Regeln des WIBF. Die 25-Jährige aus Karlsruhe und La Evangelica bestreiten den Hauptkampf beim ‚Battle IX – Eggensteiner Boxnacht 3‘.

Die Kaiserin (10 Kämpfe, 10 Siege, 6 KO) bereitet sich derzeit in Köln Kalk unter der professionellen Anleitung von Garip Ilbay auf den Titelkampf vor. Garip Ilbay ist Head Coach und Vater von Deniz Ilbay, Weltergewichts-Champion nach Regeln der GBU.

„Ich nutze das Training mit Garip Ilbay, um sehr viel dazuzulernen, um sehr viel an mir zu arbeiten“, sagt Verena Kaiser. „Ich kann hier einige Lücken schließen durch die Techniken, die ich gezeigt bekomme.“ Es ist der erste Hauptkampf der Karlsruherin, die sich nun „konzentriert und auch euphorisch“ an die Vorbereitungen macht. „Ich freue mich, dass ich mit den Ilbays eine tolle Partnerschaft und Freundschaft entwickelt habe.“

Foto: Thomas Schildmann
Foto: Thomas Schildmann

Die 25-Jährige schätzt ihre Gegnerin Diana Garcia (38 Kämpfe, 14 Siege, 5 KO) als technisch nicht sehr gewandt, aber stürmisch ein. „Das ist für mich aber ein Vorteil, wenn eine gerne Infight boxt.“ Kaiser freut sich auf einen spannenden Kampf – „ich hoffe, dass sie sich warm anzieht.“ Aber eines stellt sie klar: „Dafür gehe ich in den Ring. Um zu beweisen, wie gut ich bin.“

Das sportliche Ziel der Kaiserin ist klar abgesteckt: „Ich möchte die Beste werden. Und ich höre nicht vorher auf, bevor ich ganz oben angekommen bin.“ Kaiser ist seit ihrem 16. Lebensjahr Leistungssportlerin, war unter den Top 10 in der Leichtathletik; Mittelstrecke und Langsprint. Box-Manager Rainer Gottwald soll über Kaiser gesagt habe, sie sei das Härteste, was es im deutschen Frauenboxen gibt. Die 25-Jährige stimmt zu: „Ich bin eine herzliche Person, aber im Ring gibt’s bei mir keine Gnade.“

Beim ‚Battle IX‘ im Gym des Boxclub Eggestein bei Karlsruhe am 16.9. kämpfen unter anderem auch Alexander Grau und Ahmad Ali um den Europatitel, weitere Fights bestreiten Alexander Peil, Arijan Sherifi sowie Lokalmatador und Publikumsliebling Markus Fuckner.

Verena Kaiser vor WM-Kampf: „Den Fight gewinne ich“
4.8 (96.3%) 27 vote[s]