Tony Bellew vs. Marko Huck – Showdown im Oktober?

Einer der am längsten regierenden Champions im Cruisergewicht aller Zeiten, Marco Huck, ist auf der Suche nach seinem nächsten großen Gegner und hofft, WBC-Titelverteidiger Tony Bellew im Herbst vor die Fäuste zu bekommen.

Der 31-jährige hat nach seinem Sieg im Februar gegen den britischen Puncher Ola Afolabi die Erinnerung an die Knockout-Niederlage gegen Krzysztof Glowacki sechs Monate zuvor vergessen lassen. Jetzt ist der Käpt`n fokussiert auf Tony Bellew.

„Der Bomber“, Tony Bellew, kündigte seine Rückkehr in den Ring, in dieser Woche, für Oktober an. Marko Huck hat seine Dienste angeboten, das wäre ein Bigfight in Liverpool, England. „Ich wäre sofort bereit gegen Tony Bellew zu boxen doch warum bis Oktober warten“ so Huck.

„Kämpfen in Großbritannien war schon immer ein Traum von mir aber um ehrlich zu sein, bezweifle ich dass es zum Showdown kommt. Er weiß ich würde ihn in Stücke reißen. Er hat Angst vor mir und wird einfachere Optionen vorziehen um seinen Gürtel zu behalten. […] Wir haben versucht Kontakt zu bekommen aber noch nichts von Team Bellew gehört ich denke das sagt alles.“

Auf die Frage, was Huck von Bellew`s  Sieg über Junior Makabu im Goodison Park hält fügte Huck hinzu: „Der Kampf war ein Spektakel und interessant zu beobachten. Zwei wirklich starke Jungs, eine tolle Show für die Fans.“

Aber auch ohne Bellew hat Huck einige Optionen und plant innerhalb der nächsten drei Monate in den Ring zu steigen. „Ich werde im August oder September zurück im Ring sein um das zu tun was ich am besten kann.“

https://youtu.be/IkTrL2iggHs