Smith Brüder weiter erfolgreich – David Price mit siegreichem Comeback

Foto: Smith Brothers Facebookseite
Foto: Smith Brothers Facebookseite

Neben dem Hauptkampf um den vakanten WBC Titel im Cruisergewicht, gab es für die Zuschauer am Sonntag im Goodison Park Stadium noch 13 weitere Kämpfe mit teils hochkarätiger Besetzung.

So konnte unter anderem der Ex-Gegner von Arthur Abraham und Andre Ward und älteste der 4 Smith Brüder Paul nach Punkten gegen Bartlomiej Grafka gewinnen und scheint jetzt endgültig im Halbschwergewicht angekommen zu sein.

Foto: David Price Facebookseite
Foto: David Price Facebookseite

David Price, der seit seiner schweren KO Niederlage gegen des Doping überführten Erkan Teper nicht mehr im Ring stand, konnte mit einem KO Sieg in Runde 2 gegen Vaclav Pejsar wieder in den Wettkampfbetrieb zurückkehren. Der Olympiadritte von 2008 könnte sich hiermit wieder für einen Kampf um den englischen Titel in Stellung bringen.

Callum Smith, der jüngste des Quartetts, konnte sich durch KO in Runde 6 gegen Cesar Hernan Reynoso behaupten, jedoch war der Kampf nur als reine Beschäftigungsmaßnahme zu werten.
Stephen Smith konnte sich ebenfalls durch KO gegen seinen Gegner aus Argentinien Daniel Eduardo Brizuela durchsetzen und nebenbei noch den WBC Silver Titel im Superfedergewicht gewinnen.

Dank des Feiertages am heutigen Tag im Vereinigten Königreiches konnte man so Zeuge einer sehr anspruchsvollen Veranstaltung sein, die einige Highlights zu bieten hatte, mit der Krönung des derzeit 13. Weltmeisters von der Insel, Tony Bellew im Cruisergewicht.

1. Tyson Fury (WBA/WBO heavyweight champion)
2. Anthony Joshua (IBF heavyweight champion)
3. Tony Bellew (WBC cruiserweight champion)
4. James DeGale (IBF super middleweight champion)
5. Billy Joe Saunders (WBO middleweight champion)
6. Liam Smith (WBO jr middleweight champion)
7. Kell Brook (IBF welterweight champion)
8. Ricky Burns (WBA super lightweight champion)
9. Anthony Crolla (WBA lightweight champion)
10. Terry Flanagan (WBO lightweight champion)
11. Lee Selby (IBF featherweight champion)
12. Jamie McDonnell (WBA bantamweight champion)
13. Lee Haskins (IBF bantamweight champion)