Samstag 1. März: Ein super Wochenende für alle Boxsport-Fans

 Robert Stieglitz vs. Arthur Abraham III

Ein Bericht von Ebby Thust

Olympia liegt hinter uns und damit auch die Boxen freie Zeit. Am kommenden Samstag, 1. März, geht es wieder mit Boxen los …..und wie.

Als Ouvertüre können sich die Boxsports-Fans mit dem WM-Fight Robert Stieglitz vs. Arthur Abraham aus Magdeburg einstimmen. Dieser WM-Fight wird von SAT1 live ab 22:45 Uhr übertragen.

Der Titelverteidiger Robert Stieglitz ist in allen Wettbüros der klare Favorit. Stieglitz ist unbestritten der bessere und kompaktere Boxer und kommt auch immer mit einer Bomben-Kondition in den Ring. Doch Arthur Abraham ist sicherlich nicht chancenlos, wenn er denn nur endlich wieder einmal seinen Abrahammer auspacken würde. Doch KO-Siege von Abraham sind rar geworden seit dem dieser die Gewichtsklasse gewechselt hat. Aber Abraham und sein Team weiß sicherlich ganz genau, dass dieser Kampf ein Existenzkampf für den Wahl-Berliner ist, denn sollte er diesen Kampf gegen Stieglitz verlieren, dann ist Abraham „out of business“. Auch ein möglicher Kampf Abraham vs. Felix Sturm, von dem schon einige Fach-Journalisten träumen und dem Felix Sturm auch nicht abgeneigt wäre, ist mit einer Niederlage in weite Ferne gerückt, denn dieser Kampf ist nur dann interessant wenn der Mittelgewichts-Weltmeister gegen den Supermittelgewichts-Weltmeister antritt. Im Falle eines Sieges von Stieglitz wäre ein Kampf gegen Sturm dann natürlich erst recht eine Option, zumal beide Boxer beim gleichen Sender boxen und es diesbezüglich keine Probleme mit den Übertragungsrechten gäbe.

Der WM-Fight Stieglitz vs. Abraham ist aber auch ein Kampf der beiden größten deutschen Promoter: Sauerland Event vs. SES Steinfurth. SES Chef Ulf Steinfurth möchte seine Position bei seinem Vertragssender SAT1 festigen, zumal SAT1 auch noch einen zweiten TV-Vertrag mit Sturm-Boxpromotion hat. Sauerland Event-Chef Kalle Sauerland dagegen kämpft derzeit um eine Verlängerung seines TV-Vertrages mit der ARD und ein Weltmeister Abraham wäre bei kommenden Vertragsverhandlungen sicherlich mehr als behilflich. Einen Gewinner dieses Aufeinandertreffens gibt es aber jetzt schon: den TV Sender Sat1. Denn dieser Kampf wird SAT1 eine Einschaltquote bringen die der Sender bei einer Box-Übertragung bisher noch nicht gehabt hat.

 Ricky Burns vs. Terence Crawford

Im Scottish Exhibition Centre zu Glasgow, Schottland verteidigt am gleichen Abend der amtierende WBO Weltmeister Ricky Burns (36-2-1) seinen Leichtgewichtstitel gegen den noch ungeschlagenen  US-Amerikaner Terence Crawford (22-0-0, 16 KOs).  Dieser Kampf hat mit 5 Stars die höchste von Boxrec zu vergebende Qualitätsauszeichnung zugeteilt bekommen.

Der schottische Nationalheld Ricky Burns , der in seinen letzten 21 Kämpfen ungeschlagen ist, ist immer der Garant für eine Ringschlacht und die Halle im Exhibition Center in Glasgow ist schon seit Wochen bis auf den letzten Platz ausverkauft. Für den früheren Superfedergewichts- und jetzigen Leichtgewichts-Weltmeister Ricky Burns wird dies sicher der schwerste Kampf seiner inzwischen dreizehnjährigen Profi-Boxkarriere, denn sein Gegner Terence Crawford aus Omaha, Nebraska, USA,  gilt als die große amerikanische Hoffnung im Leichtgewicht. Der 26jährige  Crawford ist in 22 Kämpfen ungeschlagen und hat eine KO-Quote von 73% und er will den Titel unbedingt mit in die USA nehmen.

Julio Cesar Chavez jr. vs. Bryan Vera II

In der Nacht Samstag auf Sonntag kommt es dann im Alamodome von San Antonio, Texas, in den Vereinigte Staaten, in einem Ausscheidungskampf um die Nummer 1 bei der WBC im Supermittelgewicht zu einem Revanchekampf zwischen dem früheren WBC Mittelgewichts-Weltmeister Julio Cesar Chavez jr. vs. Brian Vera.

Schon am 28. September letzten Jahres standen sich diese beiden Kontrahenten einmal gegenüber. Diesen Kampf, der damals im Halbschwergewicht (!) stattfand, Chavez jr. hatte hier gleich zwei Gewichtsklassen übersprungen, sah den Mexikaner als Punktsieger, aber trotz einer relativ klaren Punkt-Entscheidung zugunsten von Chavez jr.  sahen viele Insider und auch die Zuschauer Bryan Vera damals als Sieger. Für Vera ist dies ein Heimkampf, da er in Fort Worth, Texas geboren ist.

Chavez jr. scheint jetzt mit dem Supermittelgewicht seine neue Gewichtsklasse gefunden zu haben und Vera der eigentlich noch im Mittelgewicht gerankt ist wird nun auch in diese höhere Gewichtsklasse aufsteigen. Die WBC hat diesen Kampf als offizielle WM-Ausscheidung sanktioniert und der Sieger dieses Fights wird der offizielle Herausforderer des amtierenden WBC Super-Mittelgewichts-Weltmeisters Sakio Bika aus Kamerun werden.

Für die deutschen Boxfans ist dieser Kampf auch für einen Vergleich geeignet um festzustellen ob Abraham und Stieglitz  auf dem gleichen Level wie Chavez jr. und Vera boxen, da ja nun alle diese vier Boxer im Supermittelgewicht antreten.

Das Dessert dieser Boxnacht: Orlando Salido vs. Vasyl Lomachenko

Der Höhepunkt und der Box-Leckerbissen dieser langen Boxnacht von Samstag auf Sonntag wird dann sicherlich der WM-Fight um den WBO Federgewichts-Titel, der in der gleichen Veranstaltung wie Chavez. Jr. vs. Vera, im Alamodome von San Antonio ausgetragen wird. In diesem Kampf stehen sich der amtierende WBO Weltmeister Orlando Salido aus Mexiko  und der Neo-Profi Vasyl Lomachenko gegenüber.

Dieser Kampf beschäftigt schon seit Monaten die Gemüter der Fachleute und diese sind sich uneinig wie selten zuvor. Während die einen der Meinung sind, dass dieser Kampf für Lomachenko viel zu früh kommt, denn Lomachenko hat bisher nur einen einzigen Profikampf bestritten, sind die anderen überzeugt dass der Ausnahmeboxer Lomachenko an diesem Abend der neue Weltmeister im Federgewicht wird.

Orlando gilt in der Federgewichtsklasse als einer der stärksten Boxer überhaupt und hat den früheren Super-Star seines Promoters Top Rank, Ex-Weltmeister Juan Manuel Lopez gleich zweimal ausgeknockt. Salido der als harter Puncher gilt, hat nicht nur in seinem letzten WM-Fight den Portorikaner Orlando Cruz, der sich vor diesem WM-Kampf  als Gay geoutet hatte, in der siebten Runde schwer KO geschlagen sondern er hatte auch Yuriorkis Gamboa schon schwer am Boden.

Der aus Odessa stammende 26jährige Ukrainer Vasyl Lomachenko gilt als einer der besten Amateurboxer aller Zeiten. Er holte sowohl bei der Olympiade 2008 in Peking die Goldmedaille im Federgewicht als auch bei Olympia 2012 in London die Goldmedaille im Leichtgewicht. Bei beiden Olympiaden wurde Vasyl Lomachenko als stilistisch und technisch bester Boxer mit dem Val-Baker Pokal geehrt. Lomachenko wurde 2009 in Mailand Weltmeister im Federgewicht und wurde 2011 in Baku Weltmeister im Leichtgewicht. 2008 wurde er in Liverpool Europameister. Auch schon im Alter von 16 Jahren wurde Lomachenko Junioren-Weltmeister im Fliegengewicht. In der WSB boxte Lomachenko für die Ukrainian Otamans und blieb auch hier ungeschlagen. Lomachenko hat von 400 Amateurkämpfen nur einen einzigen Kampf umstritten nach Punkten verloren. Dieser Amateurrekord ist weltweit einmalig.

Nach seinem zweiten Olympia Gold in London war die gesamte Profiboxbranche hinter Lomachenko her und bot ihm Handgelder in nie da gewesener Höhe, bis er dann für ein Handgeld von zwei Millionen bei dem größten Boxpromoter der Welt Bob Arum (Top Rank) einen Profiboxvertrag unterschrieb. In der Ukraine ist Lomachenko ein noch größerer Star als die beiden Klitschko Brüder. Er boxte in seinem ersten Profikampf gleich um den Titel des WBO International  Champions und gewann sein Debut gegen José Ramirez durch KO in der vierten Runde. Mit einer Sondergenehmigung der WBO tritt Lomachenko nun an um schon in seinem zweiten Profikampf den Weltmeistertitel zu holen. Vasyl Lomachenko – ein Boxer der auch in der Profiszene für Furore sorgen wird. Einer der wenigen Talente der die  Nachfolge von Floyd Mayweather antreten könnte.

Und hier sind die Kämpfe zu sehen:

Robert Stieglitz vs. Arthur Abraham Samstag 1. März, 22:45 Uhr auf SAT1 

Samstag 1. März: 8:00 Uhr

WBO lightweight title: Ricky Burns v Terence Crawford
Super Featherweight: John Simpson vs John Murray
Heavyweight Fight: Anthony Joshua vs Hector Alfredo Avila
Live streams: GuruTV1 & GuruTV2 

Sonntagmorgen 2. März: 3:35 Uhr

Super Middleweight Fight: Julio Cesar Chavez Jr. vs Brian Vera und

Federgewichts WM Fight Orlando Salido vs. Vasyl Lomachenko

Live streams: GuruTV1 & GuruTV2