Ramona Kühne ohne SES im schwarz-rot-goldenen Rock in Berlin

Großes Sauerland-Boxevent am Samstag in der Berliner Schmeling-Halle. Topboxer wie Tyron Zeuge, Arthur Abraham, Giovanni De Carolis uvm. geben sich die Ehre.

Auf dem Event der Boxgala in der Max-Schmeling-Halle kämpft auch Ramona Kühne. Sie trifft auf die in Tunesien geborene Wahl-Berlinerin Ikram Kerwat. Für beide geht es um den WBA International Titel im Leichtgewicht. Ramona Kühne, amtierende Weltmeisterin im Superfedergewicht (58,967 Kilogramm) des Verbandes WBO, tritt damit eine Gewichtsklasse höher bis 61,2 Kilogramm an.

Ramona freut sich sehr in der Max-Schmeling-Halle kämpfen zu können: „In der Max-Schmeling-Halle haben schon viele große Box-Kämpfe stattgefunden. Es ist Klasse, dass ich dort nun selbst im Ring stehen darf.“ Eltern, Fans und viele Freunde werden sie lautstark anfeuern. Eigens für dieses Event hat sich Ramona einen schwarz-rot-goldenen Rock schneidern lassen.

Die Gala in Berlin wird von Sauerland-Boxpromotion veranstaltet, Ramona Kühne tritt dort in Eigenregie (ohne SES) auf. Kühne selbst stand das letzte mal im November im Ring und ist guter Dinge für den Fight gegen Kerwat. Ikram Kerwat hat fünf ihrer bisher sechs Kämpfe durch KO in Runde eins gewonnen. Sie wird vom erfahrenen Trainer-Duo Wegner/Bramowski trainiert.

Ramona Kühne ist dennoch zuversichtlich: „Ich habe mehr Erfahrung, ich kenne Ikram aus dem gemeinsamen Sparring im Vorjahr. Ich habe Mittel, um ihrer Schlaghärte zu begegnen und glaube nicht, dass sie mich überraschen kann. Ich hole mir den nächsten Gürtel.“ Top-Trainer Stephan Kühne stärkt seinem Schützling den Rücken: „Ramona ist die bessere Boxerin, ganz einfach.“

 

Ramona Kühne ohne SES im schwarz-rot-goldenen Rock in Berlin
4.9 (97.89%) 19 vote[s]