Mario Jassmann kämpft um ersten Titel bei den Profis

foto jassmann sparring
Foto by Lukas Bremmer

Der in Korbach geborene Mittelgewichtler Mario Jassmann wird am 4. März in seiner Heimatstadt das erste mal um einen anerkannten deutschen Profititel boxen. Als Hauptkämpfer der PSP Boxing Veranstaltung in der Kreissporthalle Korbach geht für ihn zudem ein Wunsch in Erfüllung.

Mario Jassmann vs. Matti Schaffran um internationale deutsche Meisterschaft (BDB)

Die frühere Box-Hochburg Korbach, welche mit der Mannschaft in den 80iger Jahren zwei mal die Vizemeisterschaft bei den Amateuren holte, wird Austragungsort für einen Profiboxabend unter Leitung von PSP Boxing. Am Abend des 4. März wird der gebürtiger Korbacher Mario Jassmann (8-0, 7 KOs), der als Amateur von ca. 140 Kämpfen 100 gewann, um seinen ersten Titel bei den Profis boxen.

Gegner um den vakanten internationalen deutschen Meister Titel wird der Berliner Mittelgewichtler Matti Schaffran (4-2(1), 3 KOs) sein, welcher bereits im Oktober um die deutsche Meisterschaft im Mittelgewicht boxte, jedoch gegen Manuel Faißt durch KO verlor und somit den kürzeren zog.

Trotz des vermeintlich nicht gerade für sich sprechenden Kampfrekordes, geht Jassmann die Sache nüchtern an: „Matti ist ein harter Kämpfer, der auf jeden Fall nicht zum Verlieren kommt. Er wird sehr fit und durch Ex-DDR-Trainer Dieter Donath auch gut auf den Kampf eingestellt sein. Ich lasse den Rekord außen vor. Er hat einen riesigen Schritt seit der Niederlage gemacht und er wird es jetzt besser machen, als im Kampf um die deutsche Meisterschaft gegen Faißt, als er sich zu Unrecht als Verlierer sah.“

Jassmann erstmals als Hauptkämpfer in seiner Heimatstadt

Mit einem Sieg über Schaffran, der für sich selbst einen KO-Sieg prophezeit, kann Jassmann neue Türen, auch im internationalen Profibereich, öffnen. „Sollte der Titel in Korbach bleiben, dann möchte ich diesen natürlich auch wieder verteidigen, allerdings will ich mich mittelfristig auf einen europäischen Titel konzentrieren und darauf weiter hinarbeiten.“ Ohnehin ist der Kampf und der damit verbundene mögliche Titelgewinn schon jetzt „eine große Sache“ für den 29-jährigen. „Der Kampf steigt in meiner Heimatstadt – das habe ich mir schon lange gewünscht!“

foto jassmann trainer kai kurzawa
Kai Kurzawa und Mario Jassmann

Jassmann, der kein Mann großer Worte ist und die Sache lieber im Ring klärt, steckt gerade mitten in der Vorbereitung. „Ich ernähre mich optimal, bin knapp 1 kg über meinem Wettkampfgewicht. Derzeit befinde ich mich im Sparring, was ich derzeit unter der Leitung von meinem Trainer Kai Kurzawa im Paramount Gym in Chemnitz absolviere. Dort habe ich die besten Voraussetzungen, da sowohl Trainingsgeräte als auch gute Trainingspartner vor Ort sind.“

Unabhängig von der Tatsache, dass es sich um einen Titelkampf handeln wird, verläuft die Vorbereitung nicht anders. „Die Vorbereitung ist die gleiche, wie bei jedem anderen Kampf auch. Klar, wir trainieren für 2 Runden mehr, da es ja auch über die volle Distanz von 10 Runden gehen kann. An unserem Trainingsablauf ändert das allerdings nichts.“

800 bis 1000 Zuschauer werden für den Abend in der Kreissporthalle Korbach erwartet. Jassmann war bereits zum Interview-Termin sichtlich erfreut: „Viele kommen zu mir und sagen ‚Ich habe deinen Vater schon in Korbach boxen sehen, da komme ich auch zu deinem Kampf.‘ Das ist einfach toll!“ Mit Ilja Mezencev, Waldemar Schönbeck, Emin Atra und Patrick Rokohl werden im Vorprogramm weitere Boxer in den Ring steigen. Insgesamt sollen 10 Profiboxkämpfe auf dem Programm stehen.

Plakat Jassmann vs Schaffran
Plakat by David Heise

„Ich möchte den Titel für die Leute holen, die mich unterstützen, vor allem aber für meinen Sohn Phil.“, abschließende Worte eines sympathischen Boxers, dessen Traum es ist, einmal dort zu kämpfen, wo Größen wie Vorbild Saul ‚Canelo‘ Alvarez die Mengen begeistert.

Mario Jassmann kämpft um ersten Titel bei den Profis
4.8 (95%) 4 vote[s]