Marco Huck vs. Firat Arslan II verschoben

WBO-WM Marco Huck vs. Firat Arslan II findet später statt!

Eigentlich sollten am Samstag in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart die Fäuste fliegen. Doch daraus wird nun nichts. Nachdem WBO-Cruisergewichts-Weltmeister Marco Huck (36-2-1, 25 K.o.´s) seine Titelverteidigung gegen Firat Arslan (33-6-2, 21 K.o.´s) aufgrund einer Verletzung am linken Ellenbogen für den 14. September absagen musste, wird die Box-Nacht auf ein späteres Datum verlegt.

„Die Euphorie für den Kampf Huck vs. Arslan II war und ist riesengroß. Daher haben wir uns in Absprache mit allen Beteiligten dafür entschieden, die Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt – nach Möglichkeit in Stuttgart – nachzuholen“, so Sauerland Event-Geschäftsführer Chris Meyer. „Derzeit wird geprüft, welche Termine in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle und gleichzeitig bei unserem TV-Partner, der ARD, zur Verfügung stehen. In wenigen Tagen werden wir das genaue Datum verkünden.“

Tendenziell dürfte der Nachholtermin im Dezember oder Januar liegen. „Marco Huck muss jetzt erst einmal seine Verletzung auskurieren und danach wieder komplett neu in die Vorbereitung einsteigen“, so Meyer realistisch. Sein Appell an die Box-Fans in Stuttgart: „Bitte haben Sie noch ein wenig Geduld, denn es ist durchaus möglich, dass die Eintrittskarten dann ihre Gültigkeit behalten.“

Das wäre auch der Wunsch von Firat Arslan. „Zunächst einmal möchte ich Marco meine Genesungswünsche übermitteln. Auch ich habe natürlich wochenlang für den Kampf trainiert und bin zutiefst enttäuscht, dass er erst einmal nicht stattfinden kann. Doch solche Dinge können während einer harten und langen Vorbereitung passieren“, so der WBO-Weltranglistenerste. Trotz des Rückschlags sieht der 42-Jährige die Situation sportlich: „Ich habe schon vorher gesagt, dass ich ein geduldiger Mensch bin. Dann werde ich meine Chance eben später bekommen. Ich glaube fest daran, dass ich Marco Huck den WM-Titel abnehmen kann.“

Sollte die Veranstaltung in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart nachgeholt werden, behalten die Tickets ihre Gültigkeit. Es ist aber auch möglich, die Eintrittskarten, dort wo sie erworben wurden, zurückzugeben.

Quelle: Sauerland Event

Bewerten Sie diesen Beitrag