Kuba erstmals seit 2005 wieder beim Chemiepokal!

45-chemiepokal-symbolfoto

Der 45. Chemiepokal, die Traditionsveranstaltung im Boxen, für den der Innenminister Sachsen- Anhalts, Holger Stahlknecht, die Schirmherrschaft übernommen hat, wird vom 20.-23.06.2018 in der ERDGAS-Arena in Halle (Saale)-Neustadt ausgetragen und durch eine fehlende Welt- und Europameisterschaft im Elite Bereich in diesem Jahr als Ersatz-WM gehandelt.

Kubanische Nationalmannschaft nimmt am 45. Chemiepokal teil!

Die Spitzennationen Kuba, USA, Kasachstan und Russland haben ihre Teilnahme zugesagt, somit wird die Weltspitze im Jahr 2018 vertreten sein. Kuba wird mit einer kompletten Mannschaft nach Halle reisen. Sie durften seit 2005 nicht mehr am Chemiepokal teilnehmen, nachdem Boxer vom Profibereich abgeworben wurden. Nun konnte nach einer langen Abstinenz durch die freundschaftliche Beziehung zwischen DBV-Präsident Jürgen Kyas (Osnabrück) und dem Präsidenten des Kubanischen Nationalverbandes Alberto Puig de la Barca die Teilnahme wieder erreicht werden.

„Ich freue mich sehr, dass wir die Kubanische Nationalmannschaft in diesem Jahr zum Chemiepokal begrüßen dürfen und somit eine deutliche Aufwertung des Chemiepokals hervorrufen können. Die Teilnahme eines der weltbesten Teams im Boxsport ist für uns eine Ehre und für alle teilnehmenden Nationen eine sportliche Herausforderung“, wertet Jürgen Kyas, Präsident des Deutschen Boxsport-Verbandes, die Neuigkeit.  Auch der Leiter des Fachbereiches Sport der Stadt Halle (Saale) Aurel Siegel freut sich, dass Halle (Saale) endlich wieder die Kubaner begrüßen darf. „Die Stadt Halle (Saale) unterstützt den Chemiepokal auch in diesem Jahr wieder mit einem fünfstelligen Betrag. Die moderne ERDGAS Sportarena der Stadt bietet für diese international bedeutende Box-Veranstaltung optimale Wettkampfbedingungen“, ergänzt er.

Auf der kürzlich stattgefundenen offiziellen Pressekonferenz wurden neben dem Teilnehmerfeld vor allem die Sponsoren in den Vordergrund gerückt, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich ist. Neben der Stadt Halle (Saale), den Stadtwerken und Lotto Sachsen-Anhalt engagiert sich ab 2018 der Mercedes-Benz Vertragspartner S&G als großer regionaler Unterstützer für den Chemiepokal, welcher seine Förderung bereits bis 2020 avisiert hat. „Wir erhoffen uns durch die Partnerschaft eine Ausweitung unseres Bekanntheitsgrades und die Ausrichtung auf neue Zielgruppen“, sagte Geschäftsführer von S&G Stephan Kinzel zu den Beweggründen des Einstiegs.  Aufgrund der eigenen langen Historie in Deutschland unterstützt S& G den traditionsreichen Chemiepokal und will damit zu einem Fortbestand der Traditionsveranstaltung beitragen.

Doch auch Herausforderungen kamen auf der Pressekonferenz zur Sprache. „Derzeit wird noch eine finanzielle Unterstützung benötigt, um die hohe Qualität des Chemiepokals sicher zu stellen und vor allem um die Partnerschaft zur Nationalmannschaft Kubas zu festigen. Wir möchten erreichen, dass die Kubaner nun jährlich Gast in Halle sind und wir erhoffen uns weitere regionale Unterstützer zu finden.“, erläuterte Detlef Marx (SKC Tabea) als regionaler Vertreter im OK des Chemiepokals.

Mit großer Spannung erwartet auch Michael Müller, Sportdirektor des DBV, die Finalkämpfe am Samstag, den 23.06.2018. Im Anschluss daran ist ein gemeinsames public-viewing in der ERDGAS-Arens angedacht, um nach den Boxern die Fußballnationalmannschaft im Spiel Deutschland – Schweden anzufeuern.

Text: DEUTSCHER BOXSPORT-VERBAND e.V.

Kuba erstmals seit 2005 wieder beim Chemiepokal!
5 (100%) 7 votes