Kick-Off PK in Köln

Kick-Off PK in Manchester_02

Die zweite Pressekonferenz mit Wladimir Klitschko und Tyson Fury fand heute vor 150 Medienvertretern und ca. 250 RTL-Mitarbeitern im Medienzentrum des TV-Senders statt. Das bestens organisierte Presseevent markierte die zehnjährige Partnerschaft zwischen RTL und der Klitschko Management Group.

Bernd Bönte, CEO der Klitschko Management Group, ging dabei zunächst auf die Partnerschaft der beiden Organisationen ein: „Wir haben im Madison Square Garden in New York gekämpft, in Deutschland, Polen und Russland. Wo wir auch waren, überall haben alle in den höchsten Tönen von der Produktion gesprochen. Die Klitschko Management Group bedankt sich bei RTL und den Mitarbeitern, die viele Emotionen und Herzblut in die Produktionen stecken. “Mit Blick auf den Kampf, sprach er die Entwicklung der letzten Jahre im Boxsport an: „Dieser Kampf ist ein Kampf, der komplett andere Voraussetzungen hat als der erste. Ich glaube man kann sagen, das in den letzten ein, zwei Jahren das Interesse teilweise schon etwas nachgelassen hat. Jeder sagte, egal wer gegen Klitschko in den Ring steigt, er hat eh keine Chance. Das hat Tyson Fury bewiesen, dass das anders sein kann und er will jetzt natürlich im Rückkampf beweisen, dass er keine Eintagsfliege ist. Wladimir, der über 10 Jahre diese Division, das Schwergewicht, das Flaggschiff des Boxens dominiert hat, will zeigen, dass er diese Titel zurückholen kann.“

Mick Hennessy, CEO von Hennessy Sports und Furys Promoter zum Kampf und Fury selbst: „Das ist ein unglaublicher Kampf, besser als der erste. Jetzt weiß jeder wie gut Tyson Fury ist. Wladimir wird sein Bestes geben. Wir haben den besten Boxer des Planeten und zudem den besten Entertainer in der Sportwelt. Genießen sie diesen Moment. So jemand kommt nicht alle Tage daher.“ Furys Trainer und Onkel Peter Fury fügte hinzu: „Die Chancen stehen Fünfzig zu Fünfzig. Tyson und Wladimir wissen beide, was sie zu erwarten haben. Das ist ein großartiger Kampf und der Beste möge gewinnen.“

Nach den Statements der Manager betrat Wladimir Klitschko das Podium und wiederholte die Worte von Mick Hennessy: „Genießen sie die Zeit so lange Fury Weltmeister ist. Das passiert nicht oft. Ich werde alles dafür tun. Die Aufgabe ist nicht leicht, aber das macht mir Spaß.“ Danach wandte er sich an seine Fans: „Ich dachte immer ich hätte Erfolgsfans, aber das stimmt nicht. Ich habe Hardcore Fans, wahre Boxfans. Diesen Rückkampf mache ich für Euch und für mich. Es wird von der ersten Ringglocke an ein spannender Kampf und das Ergebnis ein anderes sein.“

Tyson Fury wirkte im Vergleich zur Pressekonferenz in Manchester, die einen Tag vorher stattfand, eher wortkarg. Nachdem er Wladimir zum erneuten Male vorwarf langweilig zu sein, sagte er kurz und knapp zum Kampf: „Lass uns den Fans einen guten Kampf bieten. Ich hoffe diesmal kommt Klitschko auch um zu kämpfen.“ Nachdem beide Kämpfer für die Fotografen posierten, ergriff Tyson erneut das Mikrofon: „Ich hoffe, Wladimir holt sich die Gürtel zurück und nimmt mir die Bürde des Weltmeisters. Er kann der Champion sein und mich lassen alle in Ruhe Schokolade essen.“

Der Kampf wird am 9. Juli in der Manchester Arena stattfinden. Tickets sind unter eventim.de erhältlich. Der Kampf wird in Deutschland exklusiv von RTL übertragen.

Quelle: KMG – Klitschko Management Group

Kick-Off PK in Köln
{score}/{best} - ({count} {votes})