Igor Mikhalhin bekommt WM-Ausscheidungskampf

Igor Mikhalhin gegen Hugo Kasperski/ Foto: EC Boxing
Igor Mikhalhin gegen Hugo Kasperski / Foto: EC Boxing

Eliminator gegen Artur Beterbiev – Der Sieger fordert den IBF-Champion heraus

Der Hamburger Boxstall EC-Boxing wird noch in diesem Jahr einen weiteren WM-Herausforderer ins Rennen schicken. Der Russe Igor Mikhalkin (30) wurde nach der erfolgreichen Verteidigung seines Europameistertitels am 9. Oktober (gegen den Bärenstarken Franzusen Hugo Kasperski, der immerhin 19 von 25 seiner Siege durch Ko gewann) von der International Boxing Federation für einen WM-Ausscheidungskampf nominiert. Als Gegner  für den sogenannten Eliminator wurde der in Kanada lebende Russe Artur Beterbiev (30) ernannt. Bisher rangierte der ungeschlagene Beterbiev beim Weltverband IBF auf dem 2. Platz, Mikhalkin wurde auf Platz 13 (wodurch nach seinem Sieg am Wochenende er noch einige Plätze nach vorne machen dürfte) geführt.

Igor Mikhalhin gegen Hugo Kasperski/ Foto: EC Boxing
Igor Mikhalhin gegen Hugo Kasperski/ Foto: EC Boxing

„Wir hatten in enger Abstimmung mit dem IBF und beteiligten schon den Kampf gegen Beterbiev forciert. Nachdem wir mitbekommen haben das sich keiner traut gegen den KO König und den Mann im Halbschwergwicht in den Ring zu steigen, war für Igor Mikhalkin klar, dass er unbedingt diesen Kampf haben musste. Er wird der Welt beweisen das er zu den Stärksten Halbschwergewichtlern gehört“, So Erol Ceylan. “Er ist in den letzten Jahren sehr gereift, und hat bewiesen das er auch im Ausland Starke Siege einfahren konnte. In Frankreich nennt man ihn schon den Franzosenschreck (Nightmare). Er hat 4 Franzosen im Halbschwergewicht geschlagen und das im eigenen Land der Gegner. Das muss man sich mal vor Augen führen, wer kann es von sich in Deutschland schon behaupten. Es wird Zeit auch Amerika auf sich aufmerksam zu machen.“

Europameister Igor Mikhalkin / Foto: EC Boxing
Europameister Igor Mikhalkin / Foto: EC Boxing

Aktuell steht es zwischen den beiden Russen 3:0 für Mikhalkin. Der Boxer von EC-Boxing entschied bisher drei Amateurkämpfe gegen Beterbiev für sich. Der Sieger des Eliminators fordert im Anschluss den amtierenden IBF-Weltmeister im Halb-Schwergewicht, Sergey Kovalev, heraus.

Nach Informationen von Mikhalkins Promoter Erol Ceylan soll der Ausscheidungskampf noch 2015 stattfinden. Über den Austragungsort haben sich die Promoter der Boxer noch nicht geeinigt. Allerdings kämpfte Beterbiev als Profi noch nie außerhalb Amerikas, während Mikhalkin immer wieder erfolgreich im Ausland antritt.

Nach den Regeln der Europäischen Boxunion, wird Mikhalkin für die WM-Chance seinen Europameistertitel im Halb-Schwergewicht niederlegen müssen. Da Karo Murat Pflichtherausforderer des EBU Champions wurde könnte sein das er um den Vakanten Titel im Dezember boxt.

Quelle (Text/Fotos): EC Boxing

Igor Mikhalhin bekommt WM-Ausscheidungskampf
5 (100%) 30 vote[s]