Hammer-Daumen für Deutschland Spiel gedrückt

Christina Hammer und Shkodran Mustafi / Foto: Petko´s LMS Boxpromotion
Christina Hammer und Shkodran Mustafi / Foto: Petko´s LMS Boxpromotion

Box-Weltmeisterin und Fußball-Weltmeister Shkodran Mustafi „Sandkasten-Freunde“

Das war kein Hammer am vergangenen Donnerstag, das torlose Unentschieden zwischen Deutschland und Polen bei der EM. Dabei hatte Christina Hammer beide Daumen gedrückt – vor allem für ihren „Sandkasten-Freund“ Shkodran Mustafi. Die Box-Weltmeisterin und der Fußball-Weltmeister sind nämlich in unmittelbarer Nachbarschaft in Hessen aufgewachsen, ihre Eltern sind dick befreundet. Doch Mustafi durfte nach seinem glänzenden EM-Einstand mit einem Tor gegen die Ukraine diesmal gar nicht auflaufen, musste Mats Hummels weichen. „Da war ich schon sehr enttäuscht, als ich die Aufstellung gesehen habe,“ macht Christina Hammer aus ihrem Herzen keine Mördergrube. In einem Club, wie in ihren Teenager-Zeiten, konnte sie Skhodran diesmal auch nicht trösten. „Vielleicht nach der EM und meinem Kampf im Juli.“

Mustafi-Hammer / Foto: Petko´s LMS Boxpromotion
Mustafi-Hammer / Foto: Petko´s LMS Boxpromotion

Vielleicht gibt Mustafi dann ihr ein Eis aus, das er ursprünglich einem Kind versprochen hatte. Via Twitter fragte Mustafi nach, wie der Bub denn jetzt heiße, nachdem ein werdender Vater angekündigt hatte, seinen Nachwuchs nach dem Vornamen des ersten Deutschen Torschützen zu taufen. Shkodran Mustafi wird schon nicht treffen, hatte er gehofft. „Dem kleinen Shkodran würde ich schon gerne ein Eis ausgeben.“ Mehr, merkte er auf der DFB-Pressekonferenz augenzwinkernd hinzu, müsse er nicht springen lassen, das Vertrauen in ihn sei seitens des Vaters schließlich nicht besonders groß gewesen.

Das Vertrauen von Mustafi in Christina Hammer ist da schon größer. Wenn es die Urlaubsplanung den Valencia-Profis irgendwie zulässt, will er beim Kampfabend am Freitag, 15. Juli, 19 Uhr in Unterschleißheim, dabei sein und dann Christina die Daumen drücken. Die vierfache Weltmeisterin tritt dabei erstmals bei Alexander Petkovic an, zu dem sie vor wenigen Tagen gewechselt ist. Gegnerin  wird Melinda Lazar aus Ungarn sein, die Nummer zwei ihres Landes, die drei ihrer vier Profikämpfe gewonnen hat. Für Christina Hammer sollte es freilich in ihrem 19. Profikampf (bislang 18 Siege in 18 Kämpfen) nur eine Zwischenstation zu ihrem fünften WM-Titelkampf sein, der für Mitte Oktober geplant ist.

Zuerst einmal drückt Christina Ihrem Freund für das kommende Spiel am Dienstag beide Daumen!

Der Kampfabend wird live bei ranfighting.de und in Zusammenfassungen bei SAT.1 am Samstag, 16.07.2016 zu sehen sein.

Tickets sind erhältlich an allen bekannten VVK-Stellen, bei www.muenchenticket.de und unter der Ticket-Hotline +49 176 24156141.

Quelle (Text/Fotos): Petko´s LMS Boxpromotion