Zusammenfassung Olympiaqualifikation Baku 2016

aiba_welt_qualiVom 16. bis 25. Juni läuft in Baku die Welt-Qualifikation für die Olympischen Spiele. Laut der AIBA sind von insgesamt 105 Nationen 469 Boxer gemeldet. Auch von den deutschen Adlern sind einige Boxer vor Ort, welche sich für Rio qualifizieren möchten.

Die Aufstellung des DBV Teams setzt sich wie folgt zusammen:

49 kg Christos Cherakis (Baden-Württemberg)

52 kg Hamza Touba (Nordrhein-Westfalen)

56 kg Edgar Walth (Bayern)

60 kg Kastriot Sopa (Baden‐Württemberg)

69 kg Abass Baraou (Nordrhein-Westfalen)

75 Kg Xhek Paskali (Baden‐Württemberg)

81 Kg Serge Michel (Bayern)

Tag 1 – Sieg und Niederlage für den DBV

Die ersten 28 Kämpfe sind durch. Unter den 56 Boxern, die sich zur Ringschlacht stellten, waren auch Kastriot Sopa, VfL Neckargartach und der Oberhausener Abass Baraou.

Kastriot verlor seinen Leichtgewichtskampf gegen den Austrailer Harry GARSIDE. Trotz des einstimmigen Ergebnisses war das Urteil umstritten.

Niemand hat dem Neuseeländer Joshua NYIKA gewarnt, dass man sich besser nicht auf die Gleise stellen sollte, wenn der Oberhausen Express durch den Ring rattert. Es war ein Ergebnis mit Ansage: KO nach 26 Sekunden in der zweiten Runde für Abass.

Tag 2 – erneut Sieg und Niederlage

Deutschlands Hoffnung im Fliegengewicht ist ausgeschieden. Hamza Touba unterlag in der 13 Uhr Session dem Koreaner KIM mit 2:1 Punkten.

Edgar Walth besiegte im Bantamgewicht Ayabonga SONJICA aus Südafrika einstimmig. Sein nächster Gegner ist am Montag der Ägypter Hesham Yehia Mahmoud ABDELAAL.

Tag 3 – Hammer Los für Abass – Christos gegen Franzosen

Abass Baraou besiegte in einer Ringschlacht den an Nummer 1 gesetzten Juniorenweltmeister von 2010 Eumir Marcial von den Philippinen. Damit hat Baku seine erste Sensation. Schon am Montag klettert unser Oberhausen-Express zu seinem dritten Kampf in den Ring. Sein Gegner ist dann Bahityor Mirzomiukhammad aus Tadschikistan.

Deutschlands Halbfliege Christos Cherakis ist aus dem Rennen. Der Ludwigsburger verlor seinen Kampf gegen den baumlangen Franzosen Bilal Bennama.

Tag 4 – Serge Michel siegt 3:0

Serge Michel konnte seiner Favoritenrolle gerecht werden und Ainar Karlson aus Estland einstimmig besiegen. Dienstag steht der an Platz zwei gesetzte Boxer des TuS Traunreuts wieder im Ring. Dann ist sein Gegner der Bulgare Radoslav Pantaleev, der für die British Lionhearts in der WSB boxt.

Morgen ist Deutschlandtag in Baku. Ringfrei Oberhausens Weltergewichtler, Abass Barou, klettert zu seinem dritten Kampf in den Ring. Sein Gegner kommt aus Tadschikistan und heißt Bahtiyor Mirzomiukhammad.
Edgar Walth, BC Straubing wird gegen den Ägypter Hesham Abedelaal seinen zweiten Kampf bestreiten.

Endlich ist es dann auch für Xhek Paskali soweit. Im Kampf gegen den Iraker Abdulrihda Waheed gilt der Mittelgewichtler des MBC Ludwigsburg als Favorit. Paskali ist in dem Turnier an Nummer vier gesetzt.

Tag 5 – Xhek Paskali verliert

Xhek Paskali ist aus der Quali in Baku ausgeschieden! Der an Nummer 4 gesetzte Mittelgewichtler verlor sein Gefecht gegen den Iraker Abdulrihda Waheed.

In den Abendveranstaltungen müssen zwei weitere Deutsche ran.

Ringfrei Oberhausens Weltergewichtler, Abass Barou, klettert zu seinem dritten Kampf in den Ring. Sein Gegner kommt aus Tadschikistan und heißt Bahtiyor Mirzomiukhammad.
Edgar Walth, BC Straubing wird gegen den Ägypter Hesham Abedelaal seinen zweiten Kampf bestreiten.