Guillermo Rigondeaux vs. James Dickens am 12. März

Guillermo RigondeauxGuillermo Rigondeaux, ohne Zweifel einer der besten Amateurboxer, 2-facher Olympiasieger, in 16 Kämpfen ungeschlagener Profi und ehemaliger Weltmeister der WBO, die ihm den Titel auf Grund seiner Inaktivität aberkannte, kehrt in Liverpool in der Echo Arena gegen James „Jazza“ Dickens in den Ring zurück.

Nach seinem eher durchwachsenen Auftritt im letzten November auf der Cotto-Alvarez Undercard gegen Drian Francisco ist es umso erfreulicher „The Jackal“ zum ersten Mal seit seinem Sieg über Willie Casey um den Interims-WBA Titel 2011 in Europa boxen zu sehen. Dabei bestreitet er seinen Kampf auf der Undercard von Terry Flanagan’s WBO-Leichtgewichts-Titelverteidigung gegen Derry Mathews.

James Dickens (21-1-0, 6 KOs), der seine einzige Niederlage gegen Kid Ghalad durch KO hinnehmen musste, dürfte für Rigondeaux keine große Gefahr darstellen und sollte nur eine Durchgangsstation zu einem Kampf gegen Frampton oder Quigg darstellen. WBA Champ Quigg und IBF Champ Frampton stehen sich 2 Wochen vorher in Manchester gegenüber und konnten so einem Kampf gegen Rigondeaux aus dem Weg gehen.

Dazu äußerte sich der Kubaner wie folgt: „Frampton und Quigg sind beides Feiglinge einen Weg gefunden zu haben um dem besten in ihrer Klasse aus dem Weg gegangen zu sein. Wir sind in großer Erwartung, ob der Gewinner dieses großen Kampfes bereit ist mit mir in den Ring zu steigen, um zu beweisen wer der beste Kämpfer im Superbantamgewicht ist. Die Fans sollten nach Liverpool kommen um den wahren Superchamp zu sehen, ich werde eine Show präsentieren und werde in der Position sein den Gewinner auszuknocken, wenn einer von beiden begreift, was es bedeutet mit mir in den Ring zu steigen.“

Guillermo Rigondeaux vs. James Dickens am 12. März
5 (100%) 1 vote[s]