Golovkin stoppt Adama in Runde sieben

Golovkin in gewohnter Manier – Herausforderer Adama chancenlos

Ein Bericht von Ebby Thust

Der WBA  und IBO-Champion im Mittelgewicht Gennady Golovkin (29-0, 26 KOs) erzielte am Samstagabend im Salles des Etoiles in Monte Carlo, Monaco, durch einen tKO in Runde sieben gegen die Nr. 12 der  WBA, Osumanu Adama (22-3, 16 KOs), seinen 29 Sieg und seinen 26 KO, davon nunmehr 16 KO Siege in Folge. Der 85:1 Favorit  Golovkin schickte Adama schon am Ende der ersten Runde schwer zu Boden und schon zu diesem Zeitpunkt rettete diesen wohl nur der Gong zur Pause vor einem frühen KO. Golovkin trieb Adama in den Runden zwei und drei durch den Ring und legte ein großes Tempo vor. In der fünften Runde hatte Adama seine besten Momente, als er mit einigen guten Treffer durchkam, doch am Ende dieser Runde war Golovkin wieder der dominierende Boxer. Golovkin schickte Adama  in Runde sechs mit einem linken Kopfhaken erneut zu Boden, doch der tapfere Adama überstand auch diese Runde, obwohl sich hier das Ende bereits abzeichnete. Nach einem weiterer Knockdown am Anfang der siebten Runde kam Adama zwar wieder auf die Beine, doch nun fightete Golovkin und traf Adama mit einer Links- Rechts-Kombination zum Kopf der diesen zum Wanken brachte. Für Ringrichter Luis Pabon war dies der Moment dazwischen zu gehen und den ungleichen Kampf abzubrechen um so mögliche Schäden von Adama zu verhindern. Der Kampfabbruch kam nach einer Minute und zwanzig Sekunden in der siebten Runde. Dieser Erfolg war de 16. KO Sieg Golovkins in Folge.

Die Zuschauer in Monaco sahen eine hochklassige Veranstaltung, in der auch alle Rahmenkämpfe ausnahmslos interessant waren und teils auf hohem Niveau stattfanden.

Golovkin stoppt Adama in Runde sieben
5 (100%) 1 vote[s]