Giants boxen Städtevergleichskampf im Rahlstedt Center gegen Warschau

Carlos Angeles (Fotograf Torsten Helmke)
Carlos Angeles (Fotograf Torsten Helmke)

Bevor die Hamburg Giants am 31. März in der Boxhalle des SV Polizei in der Haubachstraße gegen den UBV Schwedt ihren letzten Bundesliga-Heimkampf der laufenden Saison bestreiten, steigen einige der Riesen bereits kommenden Sonntag ab 18:00 Uhr an ungewohnter Stelle im Rahlstedt Center in den Ring und messen sich im Rahmen eines Städtevergleichskampfes mit Sportlern aus Warschau (Polen).

Abwechslung vom Bundesliga-Alltag

„Wir freuen uns die Möglichkeit zu bekommen, beim verkaufsoffenen Sonntag im Rahlstedt Center boxen zu dürfen. Wir wollen den Olympischen Boxsport in ganz Hamburg bekannt machen, gleichzeitig sind wir überzeugt, dass die kurzweiligen, spannenden Kämpfe über dreimal drei Minuten ein attraktives Format darstellen, das auch in Einkaufszentren oder an anderen öffentlichen Plätzen gut ankommt“, betont Raiko Morales, General Manager der Hamburg Giants.

Bereits ab 13:00 Uhr sind die Giants im Rahlstedt Center anzutreffen und veranstalten Verlosungen, Mitmachaktionen und ein öffentliches Training, bevor ab 18:00 Uhr der Städtevergleichskampf beginnt (öffentliches Wiegen: 16:00 Uhr). Aus dem Bundesligakader sagten u.a. Yunus Öztürk und Carlos Angeles, letzterer ist insbesondere für seinen offensiven Boxstil bekannt, ihr Kommen zu. Außerdem steigen die Bundesliga-Riesen von morgen um den zweifachen Deutschen Meister Santino Franke oder Vize-Europameister John Bielenberg aus Lübeck in den Ring.

Der Eintritt zum Städtevergleichskampf der Hamburg Giants gegen die Warschauer Auswahl ist frei.