Felix Sturm: Wurde die B-Probe bereits geöffnet?

Foto: Konstantinos Sarigiannidis
Foto: Konstantinos Sarigiannidis

Was macht eigentlich die B-Probe von Felix Sturm? Diese Frage stellt sich wohl noch immer die gesamte Boxwelt.

Es sind nun schon 2,5 Monate vergangen, seit Felix Sturm die B-Probe öffnen lassen wollte. Was ist seither passiert? Felix Sturm veranstaltet einen Tag der offenen Tür in seinem Gym und eröffnet seine eigene Abfüllanlage für Energy-Drinks in seiner Heimat. Alles auf Normalität getrimmt. Zur Dopingproblematik gibt es keinerlei Stellungnahme. Weder von Sturm noch vom BDB.

Chudinov Manager: B-Probe bereits geöffnet

umar_kremlevUmar Kremlev, Manager von Fedor Chudinov behauptet, dass die B-Probe zwischenzeitlich geöffnet wurde, aber die Ergebnisse noch nicht veröffentlicht werden. Es sieht nach einem Zeitspiel wie im Fußball aus. Bloß die Zeit runterspielen, damit im Zweifel auch die Sperre, die wohl nicht länger als 6 Monate dauern dürfte, bei bekannt werden des Ergebnisses gleich mit abgelaufen ist und man mit einem schnellen Kampf so tun kann, als wenn nichts geschehen ist. Sicher, alles Mutmaßungen, aber wohl der realistischste Werdegang dieser Geschichte…

Ziel von Chudinov ist es derweil, so schnell wie möglich wieder in Deutschland zu boxen. Ob dies dann direkt wieder ein Kampf gegen Sturm wird, ist bisher nicht bekannt. Seitens Team Chudinov spricht allerdings nichts gegen eine erneute Auflage des Kampfes. Kremlev geht sogar noch einen Schritt weiter und provoziert schon in Richtung Sturm „Wir sind bereit morgen zu kämpfen um zu beweisen, dass er diesen Titel nicht verdient hat. Überall auf der Welt. Aber ich weiß, dass Sturm diesen Kampf nicht annehmen würde, da er ein Feigling ist“ so Kremlev.

Wir sind gespannt, wie lange es Team Sturm schafft, das Ergebnis der B-Probe unter Verschluss zu halten und ob es am Ergebnis der A-Probe etwas ändert. Wir halten Euch auf dem Laufenden!