Erik Pfeifer gewinnt seinen zweiten APB-Profikampf

…..gegen starken Franzosen Tony Victor James Yoka

Erik Pfeifer (Lohne) hat in Baku gegen den Franzosen Tony Victor James Yoka mit einem Punktsieg seinen zweiten Profisieg in der APB (Aiba Pro Boxing) gewonnen.

In dem sehr engen und hochklassigen Kampf im Sarhadchi Complex in Baku, Aserbaidschan konnte Pfeifer seine gute physische Form unterstreichen und nach den verlorenen ersten beiden Runden ein sehr starkes Finish zeigen. Die Trainer Vlcek und Lunka hatten Pfeifer auf einen harten Kampf gut eingestellt, entsprechend zufrieden zeigte sich das Betreuerteam nach dem Kampf. Pfeifer gewann den Kampf nach Punkten mit 3:0. Er hat damit eine sehr gute Ausgangsposition direkt einen Startplatz für die Olympischen Spiele in Rio zu erreichen.

Artem Harutyunyan (Hamburg) lieferte gestern einen beherzten Kampf gegen den amtierenden  russischen Europameister Armen Zakarjan aus Nowosibirsk. Er setzte den Gegner ständig unter Druck und es gab gute Treffer auf beiden Seiten.

Trainer Michael Timm: “Zakarjan hat immer einen Treffer mehr gemacht, so dass jede Runde ganz knapp an ihn ging. Artem hat heute verloren, ist aber davon überzeugt, das er ihn schlagen kann.” Artem Harutyunyan boxt am 20.12. gegen den bisher ungeschlagenen Syrier, er kann das Finale bei einem Sieg immer noch erreichen.

DBV-Sportdirektor Michael Müller: „Der Sieg von Erik Pfeifer ist wirklich sehr gut, er geht konsequent seinen Weg. Wir werden uns konzentriert auf die nächsten Aufgaben vorbereiten. Glückwunsch an das Betreuer und Trainerteam. Arten hat gestern alle Runden gegen den sehr starken Russen nur knapp verloren, aber grundsätzlich noch alle Optionen offen. “

Quelle: DBV / Oliver Palme

Erik Pfeifer gewinnt seinen zweiten APB-Profikampf
5 (100%) 2 vote[s]