EC-Boxer schocken die Konkurrenz – Zwei K.O.-Siege in Runde Eins

Adrian Granat schickt Gegner 2 Mal zu Boden

Adrian Granat nach 9 Monaten Wettkampfpause wieder in Topform

Zu gut für die Provinz? Nein die soll jeder zu sehen bekommen. Dieses Fazit zog der Hamburger Promoter Erol Ceylan nach den letzten Einsätzen seiner beiden Boxer Adrian Granat (24) und Nikola Milacic (21). In Bestensee (bei Berlin) hatten Beide ihre Gegner schon nach wenigen Sekunden am Boden. Besonders Adrian war eine gewaltige Erscheinung.

Adrian Granat schickt Gegner 2 Mal zu Boden – Die Jagd auf die Ranglisten hat begonnen

Adrian Granat schickt  Haris Radmilovic 2 Mal zum Boden
Adrian Granat schickt Haris Radmilovic 2 Mal zum Boden

Schon beim Wiegen stach Adrian Granat aus dem Kämpferfeld hervor. Mit einer Körpergröße von 2,03 Metern und 119,4 Kg Körpergewicht zeigte sich der Schwergewichtler vor seinem siebenten Profikampf in Topform. Immerhin hatte sich Granat auf seinen ersten Kampf nach 10 monatiger Pause mit dem WBA-Weltmeister Ruslan Chagaev vorbereitet.

Im Ring dauerte es dann nur wenige Sekunden, bis Granat den Serben Haris Radmilovic erstmalig zu Boden schlug. „Adrian erwischte ihn mit einem rechten Haken, genau hinter dem Ohr“, erklärte Trainer Bülent Baser den schnellen Erfolg. Der Ringrichter gab den Kampf noch einmal frei, doch Radmilovic ging nach weiteren Treffern erneut zu Boden und kam erst durch die Hilfe des EC-Chefcoaches wieder auf die Beine.

Mit diesem Sieg meldet sich Adrian Granat erfolgreich zurück. Der Schwede hatte seit seinem Sieg über den früheren Tyson-Bezwinger Danny Williams, im Oktober 2014, nicht mehr im Ring gestanden. „Für Adrian sollte dieser Kampf, nach seiner Hand-OP und dem Umzug von Malmö nach Hamburg, ein sicherer Einstieg in das Wettkampfgeschehen werden. Ab jetzt geht es für ihn auf dem direkten Weg in die Ranglisten“, versprach Promoter Erol Ceylan.

Übrigens gewann Granats Trainingspartner, der WBA-Weltmeister Ruslan Chagaev, in Magdeburg gegen seinen Herausforderer Francesco Pianeta ebenfalls durch Knockout in der ersten Runde.

Nikola Milacic knockt Zeljko Bojic aus!

Bülent Baser, Nikola Milacic und Zeljko Bojic
Bülent Baser, Nikola Milacic und Zeljko Bojic

Der erst 21-jährige Nikola Milacic hatte seinen Auftritt kurz vor Granat und stimmte die 800 Zuschauer in der Landkost-Arena auf die Leistungsfähigkeit der EC-Boxpromotion ein. Nach nur 20 Sekunden erwischte er den Bosnier Zeljko Bojic mit einem rechten Haken am Kopf. Bojic ging zu Boden und kam erst nach dramatisch langen fünf Minuten wieder auf die Beine.

„Nikola hat sich sich dem hohen Niveau unserer Trainingsgruppe angepasst. Im Hamburger Gym muss er sich gegen Christian Hammer, Adrian Granat und jetzt auch Ruslan Chagaev durchsetzen“, erklärte Trainer Bülent Baser. „Er bekommt aber trotzdem ausreichend Zeit, um eine ausgewachsener Schwergewichtler zu werden.“

Bei einer Körpergröße von 1,96 Metern startete Milacic in Bestensee noch im leichteren Cruisergewicht. Am Vortag hatte er beim  Wiegen „nur“ 90,6 Kg auf die Waage gebracht.“ Milacic´ Promoter will auch bei Milacic zukünftig das Tempo erhöhen. „Nikola wird in diesem Jahr noch keinen Titelkampf bekommen, trotzdem hat er gezeigt, dass er mittlerweile auf europäischen Niveau kämpfen kann“, so Ceylan.

Die Veranstaltung in Bestensee wurde in Kooperation zwischen dem Wiking Boxteam des Berliners Winfried Spiering und der EC-Boxpromotion veranstaltet.

Quelle (Text/Fotos): EC-Boxpromotion

EC-Boxer schocken die Konkurrenz – Zwei K.O.-Siege in Runde Eins
5 (100%) 20 vote[s]