Box-Premiere im Velodrom

Abraham-WM im Berliner Oval!

Das hat es bisher noch nicht gegeben! Wenn Arthur Abraham am 3. Mai seinen WBO-Titel gegen Nikola Sjekloca verteidigt, kommt es zu einer echten Premiere. Das Berliner Velodrom verwandelt sich dann erstmalig in einen Box-Tempel, gekrönt mit der Ausrichtung einer Box-Weltmeisterschaft!

„Ich habe schon häufig schon in Berlin geboxt – entweder in der Max-Schmeling-Halle oder in der o2 World“, so Abraham. „Doch im Velodrom zu boxen ist für mich etwas ganz Besonderes – ich werde der erste Weltmeister sein, der dort einen Ring betritt“, sagt der Super-Mittelgewichts-Champion. Er kennt den Veranstaltungsort an der Landsberger Allee bisher nur vom berühmten Sechstagerennen, das im Oval jedes Jahr ausgetragen wird. „Dort war ich bereits häufig zu Gast und es herrschte immer eine grandiose Stimmung. Darauf hoffe ich natürlich auch am 3. Mai.“

Auch Trainer Ulli Wegner blickt dem Box-Spektakel unter der größten freitragenden Stahldachkonstruktion Europas freudig entgegen. „Wie Arthur habe ich im Velodrom als Zuschauer schon so manches Radrennen miterlebt. Dieses Mal ist von uns beiden aber höchste Konzentration gefragt. Spaß habe ich nur, wenn Arthur die Fans in der Halle und mich überzeugt.“

Eine Sache ist für beide klar: Bei der Box-Premiere im Velodrom wollen Abraham und Wegner die Halle als Sieger verlassen!

Eintrittskarten für die Box-Nacht am 3. Mai in Berlin sind über die telefonische Ticket-Hotline 01806-570044 (€ 0,20/min., Mobilfunkpreise max. € 0,60/min.) sowie im Internet bei www.eventim.de erhältlich.

Quelle: Sauerland Event

Bewerten Sie diesen Beitrag