20. Dezember: Christian holt in Hamburg den Hammer raus

Ein Bericht von Wolfgang Weggen

Das ist wirklich ein Hammer! Am 20. Dezember kämpft Schwergewichtler Christian Hammer (14 – 3 – 0) aus dem Hamburger EC-Boxstall gegen den 34-jährigen US-Amerikaner Kevin „Kingpin“ Johnson (29 – 3 – 1)). EC-Boss Erol Ceylan macht damit gleichzeitig den Hamburger Boxsportfreunden ein leicht verfrühtes Weihnachtsgeschenk, denn das Hammer-Duell wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in der Hansestadt über die Bühne gehen, obwohl auch die Macher in Galati (Rumänien) ihr Interesse an diesem Kracher bekundet haben.

Ceylan: „Wir haben von Johnsons Management jetzt den unterzeichneten Kampfvertrag zurück bekommen, alles ist in Ordnung, damit sollte der Kracher denn auch in trockenen Tüchern sein“.

Warum gerade so ein Hammer-Gegner für Christian, Herr Ceylan? Der Promoter: „Christian hat in seinen letzten Kämpfen bewiesen, dass er sich vor niemanden mehr verstecken muss. Bestes Beispiel für seine Stärke war der zuletzt der Weltklasse-Knockout gegen Leif Larsen. Christian ist jetzt bereit für die ganz großen Aufgaben. Und Kevin Johnson muss man einfach zu den Großen zählen. Schließlich hat er im vergangenen Jahr Alex Leapai ausgeknockt, gegen den jetzt am 23. November in Bamberg Denis Boytsov boxen wird. Und was noch viel höher zu bewerten ist, das ist die Tatsache, dass der Mann aus Atlanta in Georgia sich gegen Weltmeister Vitali Klitschko in Bern nur nach Punkten geschlagen geben musste“.

Und was sagt der 26-jährige WBO-Europameister dazu? „Das wird sicher eine schwere Aufgabe, aber ich werde sie meistern. Schließlich muss es doch immer weitergehen. Mein Ziel ist ein WM-Kampf“. Um dahin zu kommen muss Christian am 20 Dezember wirklich den Hammer rausholen – wie schon im August gegen den Norweger Larsen…

Bewerten Sie diesen Beitrag