Team Deutschland im Viertelfinale der World Series of Boxing

Viertelfinale der World Series of Boxing (WSB) am kommenden Samstag, 29. März, gegen Kasachstan / Um 18 Uhr geht es in Hanauer August-Schärttner-Halle gegen den WSB-Titelverteidiger / Michael Conlan, Olympia-Bronzemedaillengewinner 2012, erstmals im Ring / Ulrich Bittner, Präsident WSB Deutschland: „Warum soll uns keine Überraschung gelingen?“

Viel schwerer hätte die Aufgabe im Viertelfinale der WSB für Team Deutschland nicht ausfallen können: Gegner in Hanau ist am kommenden Samstag, 29. März, mit Kasachstan ausgerechnet der Titelverteidiger, der 2013 in der Weltliga triumphierte.

Dennoch blickt man auf deutscher Seite mit Optimismus der Auseinandersetzung entgegen. Ulrich Bittner, Präsident WSB Deutschland: „ Klar sind wir Außenseiter. Aber warum soll uns keine Überraschung gelingen? Vor den eigenen Fans können vielleicht noch ein paar Prozente an Leistung herausgekitzelt werden, die uns im Ergebnis eine gute Ausgangsposition für den Rückkampf am 5. April in Kasachstan bescheren.“

Es kommt zu folgenden Kampfpaarungen in der Gewichtsklassengruppe C1:

49 Kg Ovidiu Berceanu – Mardan Berikbayev

56 Kg Michael Conlan – Meirbolat Toitov

64 Kg Artem Harutyunyan – Ashkat Ualikhanov

75 Kg Denis Radovan – Sergiy Derevyanchenko

91 Kg Artur Mann – Cevit Vasilii

Erstmals in dieser WSB-Saison steigt der Olympia-Bronzemedaillengewinner von 2012, Michael Conlan, für Team Deutschland in den Ring.