Offizielles Wiegen in Hamburg

Kann Hammer ein zweiter Tiger werden?

Ein Bericht von Wolfgang Weggen

Die Musik dröhnte aus den Lautsprechern, die Songs von Aretha Franklin, Phil Collins, Justin Bieber und Lenny Kravitz erstickten jedes Gespräch im Hard Rock Cafe an den Hamburger Landungsbrücken. Michael Jackson (Black or White) ließ die Gäste mit den Füßen wippen – und dann auch noch der Song „The eye of the Tiger“. Erinnerungen an große Hamburger Box-Zeiten mit Dariusz „Tiger“ Michalczewski wurden wach, als die Boxer des EC-Kampftages morgen (Freitag) in der Messehalle Schnelsen auf die Waage stiegen…

C.Hammer-vs-K.Johnson2Kann Schwergewichtler Christian Hammer in die Fußstapfen des großen Doppel-Weltmeisters Dariusz Michalczewski treten, der mit seinen Fights die Leute von den Stühlen riss, der Boxen vom Allerfeinsten servierte? Morgen (Freitag) will der EC-Boxer zumindest einen großen Schritt in diese Richtung gehen. Dafür muss er allerdings den Ami Kevin Johnson aus dem Wege räumen, der bei der PK am Dienstag noch versucht hatte, den Hammer (zumindest mit bösen Worten) richtig klein zu machen.

C.Hammer-vs-K.JohnsonHeute, beim offiziellen Wiegen, gab sich der Fighter aus Atlanta aber ziemlich kleinlaut, keine Beschimpfungen, keine bösen Worte mehr für seinen Kontrahenten. Richtig brav zeigte sich der Mann, der schon gegen Vitali Klitschko um die WM gekämpft hatte. Ganz ruhig, also passend dazu, stampfte draußen ein Raddampfer, nur der 50 Meter von der Waage, ganz ruhig über die Elbe. Lediglich nach dem Wiegezeremoniel gab es für die Fotogragfen ein paar „böse“ Blicke zwischen Hammer (113 Kilo) und Johnson (110,4 Kilo).

Interessierte Beobachter im Hard Rock Cafe: Ex-Weltmeister Michael Löwe, der als Kampfrichter fungieren wird, und Ex-Universum-Geschäftsführer Peter Hanraths, der in der Messehalle zusammen mit dem neuen Weltmeister Jürgen Brähmer als Ehrengast in der 1. Reieh sitzen wird.