Lewis-Comeback gegen Klitschko?

Ehemalige Nummer eins des Schwergewichts lässt Spekulationen aufkommen

 

Große Worte von Lennox Lewis (41-2-1, 32 K.o.´s): Nachdem Super-Champion (WBA, WBO) und IBF-Titelträger Wladimir Klitschko (61-3, 51 K.o.´s) am Wochenende seine Titel erfolgreich gegen Alexander Povetkin verteidigt hat, beginnt der 48-jährige Altmeister Spekulationen darüber, die Regentschaft des Ukrainers beenden zu können.

„Ich halte mich immer noch fit und könnte in sechs Monaten für diesen Fight bereitstehen“, so Lewis gegenüber der englischen Zeitung „Daily Mail“. Dass eine Ringrückkehr des einstigen Ausnahmeboxers seinen Preis hat, gab er aber gleich mit auf den Weg. „Mir wurden am Wochenende für mein Comeback 50 Millionen US-Dollar angeboten. Ich habe aber gleich deutlich gemacht, dass man diese Summe verdoppeln müsste, um dieses Event zu verwirklichen.“

Der ehemalige Weltmeister hatte sich vor mehr als zehn Jahren mit einem technischen K.o.-Sieg über Vitali Klitschko im Kampf um die WBC-WM in den Ruhestand verabschiedet. Die Ernsthaftigkeit seiner Ambitionen dürfte jedoch diesmal bezweifelt werden. So jedenfalls ist inzwischen aus England zu hören.

Wladimir Klitschkos Gedanken sind indes wahrscheinlich ganz woanders. Wie seine langjährige Freundin Hayden Penettiere am Mittwoch verkündete, sind beide jetzt verlobt. Es könnte also nur noch eine Frage der Zeit sein, bis Klitschko nicht die Ringglocke, sondern die Hochzeitsglocken läuten hört. Für ihn wäre es die zweite Eheschließung.

Quelle: Sauerland Event

Bewerten Sie diesen Beitrag