IBF ordnet Intercontinental-Meisterschaft an: Ronny Mittag vs. Dominik Britsch!

Dominik Britsch und Ronny MittagWie die IBF nach jüngsten Informationen mitteilte, muss der amtierende Intercontinental-Champion Ronny Mittag (30 Siege, 2 Niederlagen, 1 Unentschieden, 15 Ko’s) seinen Titel gegen den Pflichtherausforderer Dominik Britsch (32 Siege, 3 Niederlagen, 1 Unentschieden, 11 Ko’s) noch in diesem Jahr verteidigen!

Deutscher Mittelgewichts-Knaller wohl noch dieses Jahr!

Diese Ansetzung dürfte für die deutschen Boxfans ein höchst interessantes Highlight sein, bei dem der Sieger einem möglichen WM-Kampf einen großen Schritt näher kommen könnte. Sowohl für den 29-jährigen Brandenburger Ronny Mittag, als auch für den gleichaltrigen Baden-Württemberger Dominik Britsch, dürfte dieses Gefecht eine Riesen-Chance für deren Karrieren sein. Die IBF ordnete jedenfalls nun an, dass sich beide Parteien innerhalb der nächsten Wochen einigen müssen. Sollte es bis zum 1. September nicht zu einer Einigung kommen, wird der Kampf versteigert. Während Titelverteidiger Mittag bei Promoter Winfried Spiering unter Vertrag steht, kümmert sich Thomas Holefeld von der „Holefeld-Boxpromotion“ um die Geschäfte und weitere Zukunft von Dominik Britsch.

Wie Holefeld gestern BOXEN1 mitteilte, ist man im Britsch-Lager sehr erfreut über die aktuellen Nachrichten. Obwohl man ein Angebot hatte, beim großen Showdown zwischen Floyd Mayweather und Connor McGregor am 26. August in Las Vegas auf der Undercard zu boxen, hat nun diese Titel-Chance oberste Priorität. „Sicherlich hätten wir sehr gerne in Las Vegas im Ring gestanden! Aber die Möglichkeit, jetzt um den IBF-Intercontinental-Titel boxen zu dürfen, ist für uns eine riesige Gelegenheit die wir nicht ablehnen können!“, beschreibt Promoter Thomas Holefeld die Situation.

Mittag vs. Britsch – Ein Duell auf Augenhöhe

Für Dominik Britsch wäre es nicht der erste Kampf um diesen Titel. Britsch holte sich die besagte Krone bereits im Juli 2011 gegen Ryan Davis, den er in München vorzeitig schlug. Der ehemalige Sauerland-Profi und Meisterschüler von Ulli Wegner, konnte in seinen letzten fünf Fights viermal gewinnen und verlor lediglich in dessen letztem Gefecht gegen Ex-Weltmeister Julio Cesar Chavez Jr. (Mexiko), nach einem beherzten Kampf, nur nach Punkten. „Dominik hat sich boxerisch in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt. Er steht momentan voll im Training und ist in einer guten Form!“, versichert Holefeld.

Auch für Ronny Mittag dürfte das Duell gegen Britsch eine weitere große Chance sein. Der in Bad Saarow geborene Mittelgewichtler holte sich den IBF-Intercontinental-Gürtel im November des vergangenen Jahres in der Londoner Wembley-Arena, durch einen Punktsieg gegen den bis dahin ungeschlagenen Conrad Cummings. Nun steht er wohl bei seiner ersten Titelverteidigung einem durchaus bekannten und renommierten deutschen Boxer gegenüber, den es zu schlagen gilt um weitere Ziele zu erreichen. Mittag ist die aktuelle Nummer 12 der IBF-Weltrangliste und könnte mit einem weiteren Sieg große Sprünge in Richtung Titelkampf machen.

Gleiche Zukunftsträume hat sicherlich auch Dominik Britsch! Nachdem der Neckarsulmer schon vor gut einem Jahr um die WBO-WM im Supermittelgewicht gegen Abraham-Bezwinger Gilberto Ramirez kämpfen sollte, würde ein Erfolg gegen Ronny Mittag seine weiteren WM-Ambitionen bestärken. Britsch-Promoter Holefeld würde diesen deutsch-deutschen Leckerbissen sehr gerne nach Neckarsulm holen, um den dortigen Zuschauern ihren Lokal-Helden vor dessen großer Titel-Chance zu präsentieren. Holefeld: „Sicherlich wäre diese Veranstaltung in Neckarsulm ein absolutes Highlight! Aber wie auch immer. Ich bin jedenfalls optimistisch dass wir uns mit Winne Spiering in absehbarer Zeit einigen werden!“

Wo oder wann dieses deutsche Gipfeltreffen auch immer stattfinden soll- Alle deutsche Boxfans dürften sich einig sein: Dieser Kampf muss kommen!