Chisora trifft auf Modugno

Britischer Schwergewichtler will EM-Titel am 30. November erstmals verteidigen

Dereck Chisora (18-4, 12 K.o.´s) hat einen Lauf. Dreimal ist er dieses Jahr in den Ring gestiegen – alle diese Kämpfe hat er vorzeitig gewonnen. Diese Serie will der Mann aus London, England, am 30. November in seiner Heimatstadt fortsetzen. Dann trifft der 29-Jährige in der Copper Box Arena auf den Italiener Matteo Modugno (14-0, 8 K.o.´s). In der gleichen Halle hatte Chisora erst vor Kurzem seinen bisher größten Erfolg als Profiboxer gefeiert. Am 21. September besiegte er Edmund Gerber durch technischen K.o. in der fünften Runde.

„Er ist jung, hungrig und ungeschlagen“, sagt der Europameister vor der ersten Titelverteidigung über seinen drei Jahre jüngeren Kontrahenten. „Modugno wird mich aber nicht aufhalten können. Ich habe mich dieses Jahr eindrucksvoll zurückgemeldet und will schnellstmöglich beweisen, dass ich eine erneute WM-Chance verdiene!“

Chisora unterlag im Februar 2012 WBC-Weltmeister Vitali Klitschko einstimmig nach Punkten.

Quelle: Sauerland Event

Bewerten Sie diesen Beitrag